ON THE BLOG

Samstag, 30. Januar 2016

Makeup Geek Blogparade: Typhoon

Jede Menge toller Looks gab es diese Woche schon bei der Makeup Geek Blogparade zu sehen. Da wird die Wunschliste an tollen Lidschatten immer länger! Richtig klasse finde ich den Duochrome Eyeshadow Typhoon, mit dem ich euch heute ein Augen-Make-up zeigen möchte.


Typhoon

Mit seiner blaugrünen Basisfarbe und goldenem Schimmer sieht er wirklich toll aus auf dem Lid. Aufgetupft geht er eher ins Olivgrün, da der goldene Schimmer gut zur Geltung kommt. Ausgeblendet kommt das bläuliche mehr hervor, das man im Pfännchen gar nicht erahnt. Auch der Pinsel ist richtig petrolfarben nach dem Schminken. Zauberei! :-)
 

Insomnia & Utopia

Ich habe Typhoon hier mit dem Pigment Insomnia kombiniert, das ich im äußeren Drittel aufgetragen habe. Hier bekommt das Grün etwas mehr Tiefe. Für den Glitzereffekt über dem Wing und auch ein wenig im Innenwinkel habe ich außerdem das Pigment Utopia verwendet, das ebenfalls von Makeup Geek ist. Wie man sieht, sind die Pigmentdöschen randvoll gefüllt, was jedes Mal eine ziemliche Sauerei ergibt. Generell bin ich von beiden Pigmenten kein großer Fan. Die gepressten Lidschatten finde ich um Längen besser.

Moondust

Ein weiterer dieser tollen Lidschatten ist Moondust. Ein toller Mischton aus kühlem, schmutzigem Gold und Braun und feinem, leicht roséfarbenem Schimmer. Bei diesem AMU habe ich in im inneren Drittel vermischt mit Typhoon aufgetragen. Bei einem älteren Look mit Bordeaux sieht man die Farbe sehr schön, falls er euch näher interessiert.


Das Ganze habe ich mit schwarzem Eyeliner zu einem etwas extravaganterem Look kombiniert und mich an einer neuen Form versucht. Sie ist mir schon häufiger auf Instagram aufgefallen und als ich den tollen Look von Julie sah, hat mich das daran erinnert, dass ich so etwas in der Art auch mal ausprobieren wollte. Und ich kann nur sagen: gar nicht so einfach! Diesen Schwung und die Form an sich sauber hinzubekommen, ist schon eine Herausforderung.

 

Verwendete Produkte

Reviews und Swatches sind jeweils verlinkt



Feste Teilnehmer der Blogparade

Mo., 25.01.: teddyelfetalasiamissgrapefruitzaphiraw
Di., 26.01.: thebeautyinspirationstwisted-heartsdanis-beautyblogchamber-of-nyxx
Mi., 27.01.: ttcybeautyobstgartentortemarionhairmakeupsmallpebbledforrest
Do., 28.01.: milchschokis-beautyeckemakeuplovesilberschatzpinkysally
Fr., 29.01.: einfach-inaulliksblushaholicvisagistinmaya
Sa., 30.01.: talasiarosesofbeautybeautyandblondepinkysally
So., 31.01.: einfach-inattcybeautythemakeupjar




Freitag, 29. Januar 2016

Catrice Neuheiten: Glam & Doll False Lashes Mascara

Unter den Neuheiten im Catrice Sortiment ist auch eine weitere Version der beliebten Glam & Doll dabei: die Glam & Doll False Lashes Mascara.

In der fliederfarbenen, elegant geformten Tube sind 9,5ml Produkt enthalten. 3,99€ kostet die Mascara und ist im regulären Sortiment zu finden.

Vorweg muss ich sagen,  dass Gummibürstchen, auch Elastomerbürsten genannt, nicht meine bevorzugte Wahl sind, wenn es um Mascara geht. Oftmals ist mir zuviel Produkt auf der Bürste, was sich schlecht abstreifen lässt, oder das Ergebnis ist wenig voluminös.
 

Bürste & Auftrag

Die Glam & Doll False Lashes* hat mich aber wirklich positiv überrascht. Die Bürste ist leicht gebogen und wird zur Mitte hin dicker. Sie nimmt nicht zu viel Produkt auf, man muss keinen Überschuss abstreifen und die Wimpern werden nicht verklebt. Selbst beim ersten Benutzen ist das Ergebnis direkt sehr fein. 

Der Auftrag ist durch die gebogene Form sehr angenehm und bequem. Ich erwische damit alle Wimpern und das (meistens) ohne Patzer. Auch am unteren Wimpernkranz lässt sich die Mascara gut auftragen.

Vergleich mit Glam & Doll Volume Mascara

Verglichen mit der Glam & Doll Volume Mascara, hier in der Waterproof Version, sieht man ganz gut, dass die Länge des Bürstchens gleich geblieben ist, sich aber die Form deutlich verändert hat. Die gebogene Form wird zusätzlich durch die längeren Borsten in der Mitte unterstützt.



Ergebnis

Mit der ersten Schicht werden die Wimpern sehr gut getrennt und leicht verlängert. Ich mag diese Optik sehr für einen natürlichen Look. Auch mit zwei Schichten sind die Wimpern noch gut getrennt und wirken voller.
Ich biege meine Wimpern immer vor dem Tuschen mit einer Wimpernzange, daher ist mir bei einer Mascara sehr wichtig, dass diese den Schwung auch halten kann. Das klappt mit der Glam & Doll False Lashes gut.
In puncto Haltbarkeit konnte ich ebenfalls nichts Negatives feststellen. Kein Krümeln oder ähnliches zum Abend hin. Zum Abschminken verwende ich den Take The Day Off Cleansing Balm von Clinique, der die Mascara komplett entfernt, ohne das Rückstände auf den Wimpern bleiben.


Fazit

Die Glam & Doll False Lashes Mascara hat mich überzeugt. Sie punktet für mich vor allem bei der schönen Trennung der Wimpern. Für sehr kräftige "Drama Wimpern" bei einem Abend-Look würde ich zwar eher zu einer anderen Mascara greifen, für den Alltag finde ich sie aber sehr passend.

Wie gefällt euch das Ergebnis? Ist die neue Glam & Doll False Lashes Mascara etwas für euch?

*PR-Sample

Donnerstag, 28. Januar 2016

Colourpop Lippie Stix - Flawless, LBB, Frida

Nach den Eyeshadows und dem Highlighter Lunch Money möchte ich euch heute noch den letzten Teil meiner Colourpop Bestellung zeigen: die Lippie Stix.


Das Äußere

Die Lippie Stix enthalten jeweils 1g Produkt und kosten, wie die Lidschatten, 5 USD.

Die Verpackung ist wie bei allen Colourpop Produkten in Weiß gehalten mit farblichen Akzenten. Sehr modern und frisch, gefällt mir sehr gut. Und auch der Deckel hält sehr fest, sodass in der Handtasche nichts aus Versehen aufgehen dürfte.


Das Innere

Die Stix lassen sich gut heraus und wieder zurück drehen. Sie sind recht dünn und haben nicht so eine große Fläche zum Auftragen, wie man es von normalen Lippenstiften kennt. Dadurch kann man aber sehr schön präzise arbeiten.

Den Geruch finde ich recht intensiv, süß und leicht karamellig. Er verfliegt zwar mit der Zeit. Aber wer eine empfindliche Nase hat, dem wird dieser Duft eventuell zu intensiv sein.

Die Farben sind hochpigmentiert und deckend. Schichten muss man beim Auftragen nicht. Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass zu viel Produkt auf den Lippen beim Essen etwas verschmieren kann. Von daher, lieber überschüssiges Produkt mit einem Kosmetiktuch abtupfen. 

Die Haltbarkeit ist sehr gut, zudem hinterlassen sie einen Stain auf den Lippen.

 

Farben & Finishes

Die Farbauswahl ist sehr groß, auch einige aussergewöhnliche Nuancen sind dabei. Zudem gibt es unterschiedliche Finishes. Glossy, sheer, matte, satin und und und. Meine ausgesuchten Farben haben ein mattes Finishes (LBB) und ein Satin Finish (Flawless und Frida). Ich finde allerdings, dass der Unterschied zwischen Matt und Satin recht gering ist. 
Auch sehen sich LBB und Flawless recht ähnlich. Flawless ist ein Beerenton mit hohem Lila-Anteil. LBB hingegen ist etwas röter, wie ein helles Weinrot mit einem Schuss Himbeere. Frida würde ich am ehesten als Apricot-Nude mit kleinem Anteil Rosé beschreiben.
Mein Liebling ist LBB, vor allem wegem dem matten Finish. Das hat mir von diesen drei am besten gefallen. Flawless finde ich aber wegen dieser wunderbar satten Farbe auch sehr schön. Frida ist hingegen eher ein Fehlkauf, da er nicht so zu mir passt.

Frida  -  LBB - Flawless

 

Looks mit Frida, LBB und Flawless




Fazit

Schöne Teile, von denen man sich ruhig mal ein, zwei Farben mitbestellen kann (vor allem mit dem matten Finish), wenn man sowieso die genialen Eyeshadows ordert. Auch wer auf der Suche nach aussergewöhnlichen Farben ist, oder sich die Produkte direkt aus den USA mitbringen lassen kann, für den sind die Lippie Stix auf jeden Fall einen Blick wert. Denn für nur 5$ sind sie sehr günstig bei hoher Qualität. Dennoch hauen sie mich insgesamt nicht so vom Hocker, wie es die Lidschatten oder auch der Highlighter getan haben, und werden daher vorerst meine einzigen Lippie Stix bleiben.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit den Colourpop Lippie Stix? Ein Must Have für euch?



Dienstag, 26. Januar 2016

Mai Tai, Blacklight, Typhoon - drei duochrome Eyeshadows in einem Look

Gestern läutete Steffi von Talasias Dreamz die Makeup Geek Blogparade ein. Ich bin zwar erst für Samstag eingeplant, aber ich habe vorab schon mal einen Look, den ich ausser der Reihe zur Blogparade zeigen möchte. Und Samstag kommt dann der zweite, "richtige" Look. Ich freue mich schon auf diese Woche voller Make-ups mit den spannenden Produkten von Makeup Geek.


Geschminkt habe ich das AMU mit mehreren Duochrome Eyeshadows von Makeup Geek, die ich euch vor einiger Zeit bereits ausführlich vorstellte. Es handelt sich hierbei um den pfirsichfarbenden Mai Tai, den fliederfarbenen Blacklight und den grünen Typhoon. In der Lidfalte habe ich ausserdem noch ein wenig Humid von MAC hinzugenommen, um auch nochmal eine Komponente ohne viel Schimmer zu haben. 
Ich war leider nicht 100%ig glücklich mit dem Look. Vielleicht ist er einfach zu frühlingshaft und ungewohnt für mich, vielleicht ist auch das Spiel von kalten und warmen Farben nicht ganz so geworden, wie ich es mir eigentlich vorgestellt habe. Ich kann es gar nicht genau sagen. Aber nun sind die Bilder im Kasten und da kann ich sie auch zeigen! Denn man sieht sehr schön, wie die Farben am Auge wirken. Und je mehr Tragebilder es von Produkten gibt, die nur online erhältlich sind, desto besser, oder?!


Auf den Lippen trage ich eine ebenfalls eher ungewöhnliche Farbe für mich: Frida von Colourpop. Auch eine Marke, die man nur online bekommt. Und hier muss ich sagen, habe ich von den Bildern im Netz doch einen etwas anderen, weniger orangenen Farbton erwartet. Mal sehen, ob Frida und ich uns noch anfreunden...


Teint

Manhattan Easy Match Make-up #32, Catrice Liquid Camouflage Concealer, MAC MSF Natural 'Medium'

Augen

Makeup Factory Eyeshadow Base*, Makeup Geek Duochrome Eyeshadows 'Mai Tai', 'Blacklight', 'Thypoon', Catrice Eyeshadow 'Bring Me Frosted Cake', p2 Intensive Khol Eyeliner 'Wonderful Chile', BeYu Maxi Volume Mascara* 

Augenbrauen

Catrice Eyebrow Stylist 'Date With Ash-ton', Alverde Augenbrauengel

Blush 


Lippen

 Colourpop Lippie Stix 'Frida'


Wie gefällt euch der Look? 

*PR-Sample


Montag, 25. Januar 2016

Burberry Wet & Dry Silk Eyeshadow Mulberry

Bei einem meiner letzten Looks habe ich am Rande schon ein bisschen über dieses neue Schätzchen auf meinem Schminktisch erzählt: der Burburry Wet & Dry Silk Eyeshadow in der Farbe Mulberry.


Lange angeschmachtet, aber doch immer wieder gezögert zu bestellen. In der Nähe habe ich keine Parfümerie, die Burberry Make-up verkauft. Also auch keine Gelegenheit sich mal die Produkte live anzuschauen und zu swatchen. Und bei fast 30€ für einen einzelnen Lidschatten, zuckt mein Bestellfinger dann doch nicht so schnell. 
Die Entscheidung wurde mir aber erleichert, dank meiner Flugmeilen, die sonst bald verfallen wären. Also schnell die gesammelten Meilen in einen Douglas-Gutschein eingelöst und dieses schöne Schätzchen bestellt. Eine gute Investition, wie ich finde :).


Verpackung

Die Umverpackung aus beigefarbenem Karton mit silberner Aufschrift wirkt sehr schlicht. Darin dann die Samthülle mit der glänzenden Lidschattenverpackung, beides trägt das berühmte Burburry Muster. Die kleine quadratische Box fühlt sich sehr hochwertig an, liegt gut in der Hand und ist für solch einen kleinen Lidschatten realtiv schwer. Der Deckel mit Spiegel lässt sich dank Magnetverschluss leicht öffnen und schließen.

Ich mag die Verpackung sehr. Geradlinig, zeitlos und edel. Macht schon beim Auspacken Freude.

Die Burburry Eyeshadows beinhalten 2,7g und kostet regulär 29,99€. 



No. 204 - Mulberry

Die Farbauswahl fiel mir leicht, denn Mulberry stand für mich fest. Wenn dann den! 
Mulberry, mit der Farbnummer 204, ist ein sehr tragbarer Ton, der dennoch speziell ist. Ein rötliches Braun, das je nach Licht auch mal leicht beerig oder Auberginefarben wirkt.


Textur & Auftrag

Eine ganz feine, seidige Textur, mit der man wirklich gut arbeiten kann. Leicht mit fluffigen Blendepinseln aufgetragen oder deckender mit festen, flachen Lidschattenpinseln aufgetupft, das Ergebnis wird immer gleichmäßig. Man hat hier Spielraum und kann selbst entscheiden, wie stark man die Farbe auf dem Lid haben möchte. Großflächig als einzige Farbe aufs Lid aufgetragen oder auch in Kombination mit anderen Lidschatten, sheer oder deckend, alles ist möglich. So etwas finde ich immer wunderbar. Das Blenden funktioniert ebenfalls gut und ohne zu krümeln.
Die Haltbarkeit finde ich hier auch bemerkenswert, denn ich trage den Lidschatten oft ohne Base, was ich sonst fast nie tue. Aber er hält wirklich gut.
Wer mag kann den Lidschatten, wie der Name schon sagt, auch mit einem angefeuchtetem Pinsel verwenden. Das habe ich bisher allerdings noch nicht ausprobiert, da ich bei den Looks mit ihm in trockener Form schon sehr zufrieden war. Sicherlich werde ich es aber schon allein aus Neugier nochmal testen.


Der Swatch ist trocken und ohne Eyeshadow Base entstanden. Bei sonnigem Tageslicht, bei dem das bräunliche eher zum Vorschein kommt. Bei weniger Sonne ist das Augen-Make-up fotografiert (der Look zusammen mit Nillionaire von Colourpop), wo Mulberry eher auberginefarben wirkt.

http://www.rosesofbeauty.de/2016/01/look-nillionaire-mulberry.html

Fazit

Ich bin sehr zufrieden und bin nicht abgeneigt mir irgendwann eine weitere Nuance zuzulegen. Es ist ein Luxusprodukt, bei dem das Gesamtpaket stimmt. Von der edlen Verpackung bis zur Qualität des Lidschattens finde ich es rundum überzeugend und gelungen.

Weitere Berichte zu Mulberry gibt es z.B. bei Mel et Fel und Smoky Eyed

Wie gefällt euch Muberry? Habt ihr Erfahrungen mit den Lidschatten von Burburry?


Freitag, 22. Januar 2016

1 Palette - 3 Looks: Maybelline The Blushed Nudes

Bei meiner Review zur The Blushed Nudes Palette von Maybelline Anfang der Woche habe ich euch ja bereits versprochen, dass es noch Looks mit der Palette zu sehen geben wird. Und hier sind sie! Drei insgesamt, von Nude über Taupe zu Rot. Wie immer war ich um ein bißchen Abwechslung bemüht, um euch möglichst unterschiedliche Looks zeigen zu können.


Look 1 - Classic Nude

Der erste Look ist recht klassisch und etwas für jeden Tag. Leicht schimmernde Braun- und Goldtöne sind hier mit einem Lidstrich in Braun kombiniert. Dazu ein frischer Teint und auf den Lippen den  Nudeton EveryBARE And Nowhere von Catrice, den es hier vorgestern schon mit einem blauen Augen-Make-up zu sehen gab.




Look 2 - Easy Taupe   

Der zweite Look ist schnell und einfach geschminkt. Die beiden gräulichen Taupetöne der Palette habe ich aufs Lid aufgetupft und mit dem matten Altrosa ausgeblendet. Dazu ein wenig heller Schimmer im Innenwinkel und statt einem Lidstrich nur den Wimpernkranz ganz leicht rauchig betont. Auf den Lippen trage ich den Ton 207 Pink Fling* aus der Maybelline Color Sensational Reihe, den es seit Januar im Handel gibt.




Look 3 - Smoky Red

Ein wenig dramatischer ist der dritte und letzte Look, den ich einfach mal Smoky Red getauft habe. Denn natürlich musste ich das Rot der Palette ausprobieren! Ist doch klar :-). Wie in der Review zur Palette erwähnt, sind auf der Rückseite Kombinationsvorschläge abgedruckt. Ich habe hiervon mal das Quad ganz rechts ausgesucht und finde, die Farben harmonieren gut zusammen. Das schöne Braun am unteren Wimpernkranz gefällt mir ganz besonders gut. 
Dazu auf den Lippen eine Mischung aus zwei Farben aus der Blushed Nudes Collection: 207 Pink Fling und 407 Lust Affair*, denn der eine war alleine zu hell zu diesem Look, der andere zu rot, aber zusammen gefallen sie mir sowieso am besten...





 Wie gefallen euch die Looks mit der Blushed Nudes Palette? Welcher ist euer Favorit?

*PR-Sample


Mittwoch, 20. Januar 2016

Denim Greys - ein Look mit der Palette und weiteren Catrice Neuheiten

Vor ein paar Tagen fragte ich auf Instagram, welche der neuen drei Lidschattenpaletten von Catrice euch am meisten interessieren. Die Denim Greys wurde mit Abstand am häufigsten genannt, was mich ein wenig überrascht hat, da ich eher auf die Soft Metals getippt hätte. Blau ist nun eigentlich nicht meine bevorzugte Wahl bei Make-ups, aber so konnte ich mal zu für mich ungewohnten Farben greifen und war über das Gesamtergebnis doch positiv überrascht. Es lohnt sich also, immer mal wieder etwas Neues auszuprobieren.
Ausprobiert habe ich vor allem auch wieder Einiges aus dem neuen Sortiment*, und kann euch bei dieser Gelegenheit schon mal ein paar erste Eindrücke dazu schildern.


Augen-Make-up

Für das AMU habe ich alle Farben der Denim Greys Palette verwendet. Auf der ebenfalls neuen Prime and Fine Brightening Eyeshadow Base, die weiß getönt ist und so die Farben intensivieren soll, habe ich die Lidschatten mit einem flachen Lidschattenpinsel aufgetupft und leicht verblendet. Die Farben harmonieren sehr gut miteinander, sind aber auch zum Teil sehr ähnlich. Die Textur ist recht trocken, sodass man beim Blenden Farbe verliert und nachlegen muss, um ein intensives Ergebnis zu bekommen.
Als Ergänzung dazu fand ich die beiden neuen Kajalstifte sehr schön: den Kohl Kajal in Grey-Z und den Velvet Matt Smokey Eyes Pencil in Steel The Show. Grey-Z ist ein richtig schönes Jeansblau, das sich sehr angenehm auf der Wasserlinie auftragen lässt und dort auch gut gehalten hat. Ich habe den blauen Kajal auch leicht am unteren Wimpernkranz aufgetragen, um dort die darüber aufgetragenen blauen Lidschatten zu intensivieren.
Für die Wimpern kam die Glam & Doll False Lashes Mascara zum Einsatz, die einen ganz guten Job macht. Ich mag sie besonders in nur einer Schicht aufgetragen, für einen feinen, getrennten und verlängernden Effekt.



Teint & Lippen

Wie erwähnt: ich teste mich gerade fleißig durch die Produkte des neuen Catrice-Sortiments :-). Auch beim Teint kamen einige davon zum Einsatz. Der Prime and Fine Beautifying Primer und das HD Multi Talent Powder + Make up zaubern wirklich eine feiner wirkende Haut, besonders um die Nase herum habe ich einen großen Effekt festgestellt, die Haut sieht damit wie weichgezeichnet aus. Den größeren Anteil an dem Ergebnis hat aber das HD Powder für mich. Das habe ich die letzten Tage ununterbrochen verwendet, und sogar mein geliebtes MAC MSF Natural dafür links liegen lassen. Review folgt!
Ein wenig Glow sorgte das High Glow Mineral Highlighting Powder, ein gebackener und intensiv schimmernder Highlighter. Ich muss ihn in ein, zwei weiteren Looks nochmal verwenden, denn ich bin noch nicht ganz sicher, wie ich ihn finde...
Für die Wangen und Lippen fand ich die Kombination von der Blush Artist Shading Palette in BronzÉclat und dem Supreme Fusion Lipcolour + Care Lippenstift in EveryBARE And Nowhere recht passend, da beide orangestichig sind. Die Blush Paletten sind solide, haben mein Herz aber noch nicht so ganz erobern können. Dafür gefällt mir die neue Lippenstift-Reihe Supreme Fusion umso besser. Ganz besonders jetzt bei den kalten Temperaturen, finde ich solch pflegende Texturen auf den Lippen sehr angenehm.





Wie gefällt euch dieser Denim Greys Look und die neuen Catrice Produkte allgemein? 
Falls euch ein Produkt des neuen Sortiments besonders interessiert, lasst es mich gerne wissen! Dann versuche ich es so bald wie möglich zu zeigen und eine Review zu schreiben.

*PR-Samples


UP