ON THE BLOG

Dienstag, 12. Juli 2016

Beauty Tool Tuesday: Mein Pinselfavorit MAC 239 im Vergleich - Alt vs. Neu

Vor fast fünf Jahren legte ich mir meine ersten Pinsel von MAC zu, darunter auch der Eye Shader Brush 239. Ein flacher Lidschattenpinsel, der sich zu meinem liebsten Pinsel bei Augen-Make-ups gemausert hat. Klar, man kommt an einem zusätzlichen Blendepinsel zum Ausblenden meist nicht vorbei, aber fast alles andere lässt sich eben mit dem 239er 'erledigen'.


Was ich am MAC 239 so mag

Die Pinselhaare sind weich, aber dennoch formstabil und fest gebunden, sodass man damit wirklich gut arbeiten kann. Sie nehmen Lidschattenpuder gut auf, geben das Produkt aber auch wieder ab. Ich nutze den Pinsel vor allen Dingen um Lidschatten direkt auf das Lid aufzutupfen, so erhält man ein sattes Ergebnis. Gleichzeitig kann man mehrere Farben auf dem Lid durch "Zickzack"-Bewegungen verblenden. Aber auch am unteren Wimpernkranz kann man den 239er Pinsel gut für Smokey Eyes benutzen, da die Spitze nicht zu stark ausfächert. Selbst für den Innenwinkel oder auch zum Definieren der Lidfalte bei einem Cut Crease Look habe ich den Pinsel schon verwendet. 

Nachgekauft

Daher verwundert es auch nicht, dass ich mir nun auch ein zweites Exemplar zugelegt habe. Der Preis ist allerdings mittlerweile gestiegen. Hat dieser Pinsel vor fünf Jahren noch 27,50€ gekostet, sind es nun schon 30,50€. Erhältlich sind die Pinsel an MAC Countern, aber auch online z.B. bei MACCosmetics, Douglas, Parfümerie Pieper.

MAC 239 --- links: 5 Jahre alt - rechts: neu

Alt vs. Neu

Wie macht sich denn nun der fünf Jahre alte Pinsel, der schon unzählige Male verwendet und gewaschen wurde, im Vergleich zum ganz neuen Exemplar? Sehr gut, würde ich mal sagen. Die Pinselhaare haben kaum die Farbe verändert und haben ihre Form behalten. Sie sind zudem auch immer noch so schön weich und somit auch angenehm am Auge, wie am Anfang. Auch habe ich nie festgestellt, dass beim Waschen Haare verloren gehen. Einzig der silberfarbene Schriftzug ist ein wenig abgeblättert, womit man aber ganz gut leben kann. 
Der neue Pinsel ist minimal größer und fächert in der Breite ein wenig mehr aus. Beim Schminken hat sich dieser kleine Unterschied aber nicht ausgewirkt.


Fazit

Gerade bei solch teuren Beauty-Anschaffungen finde ich es besonders interessant, wie sich die Produkte im Langzeittest schlagen. Und der MAC 239 überzeugt mich hierbei auf ganzer Linie und ist mein liebster Liedschattenpinsel in meiner Sammlung.


Welcher ist denn euer Favorit unter den Lidschattenpinseln?



Kommentare

  1. Ich besitze nur den 217 von MAC, aber von dem bin ich genau so überzeugt wie du von deinem 239. Vielleicht sollte ich mir den auch mal gönnen, aber 30€ für einen Pinsel, da knirsche ich schon sehr mit den Zähnen, auch wenn ich weiß, dass er es wert ist.

    AntwortenLöschen
  2. Interessant, dass er in der neuen Version geringfügig anders ausschaut. Ähnlich, aber nicht identisch. Ich besitze ihn ebenfalls mehrfach.

    AntwortenLöschen
  3. Ich überlege mir ja immer wieder, den zu kaufen. Jeder der ihn hat, schwärmt ja! Bisher bin ich mit Essence, Alverde und Ebelin ganz gut unterwegs und nutze diese sogar lieber und öfter als die etwas teureren Zoeva Pinsel. Ob dann auch der MAC nur dastehen würde..? Hach, ich weiß es nicht .-(

    AntwortenLöschen
  4. Der sieht ja wirklich noch super ordentlich aus! Meinen 239er liebe ich auch sehr und kann ihn nur empfehlen - deine Bilder beweisen die gute Qualität :)

    AntwortenLöschen


UP