ON THE BLOG

Sonntag, 31. Mai 2015

Fyrinnae Blogparade: Rapunzel, Rapunzel

Die ganze Woche über gab es bei der Fyrinnae-Blogparade schon so viele schöne Looks zu sehen. Heute bin unter anderem auch ich an der Reihe und habe die Gelegenheit genutzt um mal wieder etwas Aufwendigeres zu schminken.


Die Swatches zu allen meinen Fyrinnae Pigmenten, oder besser gesagt losen Lidschatten, habe ich vor einiger Zeit schon gezeigt. Und danach sind auch keine weiteren Farben hinzugekommen. Und das obwohl die Effekte wirklich wunderschön sind und auch viele einzigartige Farben dabei sind. Letztendlich verwende ich gepresste Lidschatten doch viel öfter, sodass es vorerst bei meiner Auswahl bleiben wird. Mit den meisten habe ich bereits Make-ups hier gezeigt, und auch das ein oder andere Tutorial ist dabei. Ihr findet sie alle unter Fyrinnae hier auf dem Blog :-).


Für dieses Make-up habe ich Rapunzel Had Extensions und Meerkat verwendet. Beide finde ich einfach wunderschön auf dem Lid, und auch in Kombination sehr passend, da Meerkat einen intensiven Goldschimmer hat. In der Lidfalte habe ich dazu den matten Lidschatten Deep Violet und den bläulich schimmernden Fliederton Cosmic Violet von Ben Nye kombiniert.


Für die Lippen habe ich ein älteres Schätzchen aus meiner Sammlung hervorgekramt: Soulful von Catrice aus der SpectaculART LE. Den hatte ich ehrlich gesagt schon fast vergessen. Dabei ist der so schön! Ich mag den Glanz sehr und dass die Lippen damit so ebenmäßig aussehen. Und das obwohl ich nach einer Erkältung momentan furchtbar trockene Lippen habe... aber das wird ganz gut kaschiert.
Die Wangen habe ich auch eher dezent betont, da auf den Augen einfach schon "sehr viel los ist". Exposed von Tarte ist hierfür einfach meine erste Wahl.



Verwendete Produkte:

Catrice All Matt Plus Make-up #010
Manhattan 2in1 Concealer *
MAC MSF Natural Medium
Catrice Lipstick Soulful

Rival de Loop Young Eyeshadow Base
Fyrinnae Pixie Epoxy
Catrice Mono Eyeshadow Bring Me Frosted Cake
MAC Fluidline Eyeliner Blacktrack
Red Cherry Wimpern #507 & DUO Wimpernkleber
Max Factor 2000 Calorie Curved Brush Mascara

Manhattan Brow'tastic Gel Transparent *
*PR-Sample


Wie gefällt euch der Look und die Kombination? Habt ihr Interesse an einem Tutorial dazu?

Hier gibt es nochmal alle Teilnehmer in der Übersicht:

Montag, 25.05.2015 www.cosmetic-wife.blogspot.de - www.jadebluete.com - www.craemtoertschen.blogspot.de - www.milchschokis-beautyecke.blogspot.de Dienstag, 26.05.2015 www.talasia.de - www.pinkysally.de - www.piranhaprinzessin.com - www.Zuckerwattewunderland.blogspot.com Mittwoch, 27.05.2015 www.nur-mal-eben-schnell.de - www.fraukirschvogel.de - www.apocalipstick.de - www.jadebluete.com Donnerstag, 28.05.2015 www.beautyandmooore.de - www.talasia.de - www.danis-beautyblog.com - www.craemtoertchen.blogspot.de Freitag, 29.05.2015 www.Conzilla.de - www.makeuplove.de - www.wearethewounds.blogspot.de - www.sulfurandcookies.de Samstag, 30.05.2015 www.sweetcherry.de - www.talasia.de - www.milchschokis-beautyecke.blogspot.de - www.jadebluete.com Sonntag, 31.05.2015 www.rosesofbeauty.blogspot.de - www.smoky-eyed.blogspot.com - www.apocalipstick.de - www.svenjaausverkauft.blogspot.de

Donnerstag, 28. Mai 2015

Meine Top 3 Frühlingslippenstifte

50 Mal 'Meine Top 3'! Wahnsinn, so viele Runden und Themen gab es schon bei der Blogparade von Diana. Herzlichen Glückwunsch zum Blogparaden-Jubiläum an dieser Stelle :-).

Aktuell geht es um Frühlingslippenstifte und da mache ich gerne wieder mit.


Zwar macht das Frühlingswetter anscheinend ein Päuschen, aber nichtsdestotrotz (oder gerade deswegen) sind frühlingshafte Farben beim Make-up sehr schön und heben auch ein wenig die Stimmung, oder?


Meine Top 3 waren schnell ausgesucht:

Wunderbar leicht und glänzend, ein Hauch Apricot auf den Lippen. Passt zu vielen Frühlingsfarben, ohne zu sehr ins Pastell zu gehen.

Ein schönes Pink, nicht zu knallig, aber dennoch kräftig. Dazu ein Satin-Finish mit hoher Deckkraft. Mag ich sehr zu lila Augen-Make-ups.

Ebenfalls Pink, aber deutlich heller und glossig glänzend auf den Lippen. Hier mag ich das angenehme Tragegefühl besonders und das die Farbe einfach so schön frisch wirkt.


Juicy Papaya  -  Turn On  -  Show

Ich bin sehr gespannt, welche Top 3 Themen noch kommen werden. Eins meiner liebsten waren die Top 3 Lidschattenpaletten, aber auch die Beauty Essentials waren sehr interessant. Anlässlich der 50. Runde verlost Diana übrigens auch ein Überraschungspaket. Also falls ihr also mitmachen möchtet, habt ihr noch bis zum 4. Juni Zeit.

*PR-Sample


Dienstag, 19. Mai 2015

Tutorial: Green with Humid

Es ist zwar schon länger her, dass ich diesen Look in Grün gezeigt habe, aber das Tutorial dazu schlummerte noch auf der Festplatte und das strahlende Grün passt doch hervorragend in den Frühling und Sommer.



Verwendete Produkte:
  1. Sleek Eye Dust Green with Envy
  2. MAC Eyeshadow Humid
  3. Catrice Eyeshadow Ooops... Nude Did It Again
  4. MAC Eyeshadow Smut
  5. MAC Fluidline Eyeliner Blacktrack
  6. essence Get Big Lashes Volume Curl Mascara


  1. Vorab auf das komplette Lid eine Eyeshadow Base auftragen. Dann mit einem flachen Pinsel den hellgrünen Lidschatten auf die Lidmitte tupfen.
  2. Drumherum, an der Lidfalte entlang, den dunkleren Grünton mit einem Blendepinsel auftragen.
  3. Nun den hautfarbenen Ton unterhalb der Augenbraue auftragen und dabei die Ränder des grünen Lidschattens ausblenden, damit ein weicher Übergang entsteht.
  4. Mit dem flachen Pinsel anschließend den braunen Lidschatten, ein wenig gemischt mit den Grüntönen, am unteren Wimpernkranz entlang auftragen.
  5. Einen schwarzen Lidstrich ziehen. Ich habe hier den feinen Eyeliner-Pinsel von daVinci gewählt, damit der Lidstrich möglichst dünn aussieht.
  6. Zum Abschluss die Wimpern tuschen und auf die Wasserlinie schwarzen Kajal oder den Gel Eyeliner auftragen.
Dazu hatte ich auf Wangen und Lippen zarte Rosatöne getragen. Im Post zum gesamten Look seht ihr alle kombinierten Produkte.

Viel Spaß beim Nachschminken :-)

Montag, 18. Mai 2015

Dots

Ich weiß gar nicht mehr, wie lange es her ist, dass ich mir ein Dotting Tool zulegte, es ganz ordentlich zu meinen Water Decals und anderen Nagelkram in die Schublade legte und dann... nun ja... nie wieder in die Hand nahm :-). In den letzten Wochen habe ich dann öfter schöne, einfache Blumendesigns für die Nägel gesehen, die ich unbedingt auch mal ausprobieren wollte.


Für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden. Klar, es ist nicht perfekt... aber ich fand, die Blümchen und die Farben haben eine richtige Gute-Laune-Kombination ergeben.


Das Beste war aber, dass die Maniküre eine ganze Woche gehalten hat, was für meine Nägel eher ungewöhnlich ist. Das beerige Pink von Manhattan mit der Farbnummer 46T* kann ich nur empfehlen. Denn neben der guten Haltbarkeit ließ er sich auch hervorragend lackieren und deckte schon mit einer Schicht. Top!


Den grünen Lack 'Piqué Side' von Sally Hansen hatte ich euch bereits im Rahmen der '7 Shades of'-Blogparade gezeigt. Ein sehr schöner, frühlingshafter Ton. Und das Gold ist 'Good as Gold' von Essie, der auch schon viel zu lange ungenutzt im Regal stand.

So, und nun muss ich mal schauen, was man mit dem Dotting Tool noch so alles machen kann! 

Benutzt ihr solche Dotting Tools ab und zu? Welche Designs mögt ihr am liebsten damit?

*PR-Sample

Samstag, 16. Mai 2015

Creamy Taupe

Ein wenig Taupe, ein wenig Rosa - und fertig ist das Make-up für den Tag. Cremelidschatten und Lidschattenstifte, die man schnell aufs Lid auftragen kann und nur noch leicht die Kanten ausblenden muss, finde ich sehr praktisch. Und wenn sie dann noch den ganzen Tag halten: perfekt!


Bei diesem Look habe ich zwei Lidschattenstifte von BeYu ausprobiert. 'Satin Taupe' auf dem gesamten beweglichen Lid und 'Golden Cream' im Innenwinkel. Dazu ein leicht verwischter Lidstrich, ebenfalls in Taupe, nur etwas dunkler. 

'Satin Taupe' finde ich dabei richtig gut. Er ließ sich durch die weiche, cremige Konsistenz sehr angenehm und gleichmäßig auftragen. Danach musste man nur ein wenig die Kanten mit den Fingern verwischen. Die Haltbarkeit finde ich hervorragend: das obere Foto in Nahaufnahme ist fast 8 Stunden nach dem Schminken entstanden... und alles ist noch an seinem Platz. Eine Eyeshadow Base habe ich hier übrigens nicht verwendet. Ein schönes Produkt für jeden Tag.


Das restliche Gesicht wollte ich dezent und frisch halten mit leicht glossigen Lippen und zartem Rosa auf den Wangen. 'Chic Mauve' heisst die Farbe auf den Lippen, ist aber wenig 'mauve-ig', sondern eher ein Rosenholzton. Nur leider, leider enthält er feine goldene Glitzerpartikel. Das hält mich ab, die schöne Farbe öfter zu tragen.


Verwendete Produkte:

Manhattan Easy Match Make-up #32 Classic Ivory *
MAC MSF Natural Medium

BeYu Color Biggie #330 Satin Taupe & #310 Golden Cream *
Manhattan Mega Lash Mascara *

Alverde Augenbrauengel

BeYu Color Touch Lip Biggie #61 Chic Mauve *


Wie gefällt euch der Look?  
Ich glaube, als nächstes muss ich mal wieder etwas richtig Buntes schminken :-). Nach den vielen Looks mit dezenten Tönen, habe ich richtig Lust auf Farbe! Was würdet ihr denn gerne mal sehen? Lasst mir doch gerne Wünsche und Anregungen da. Das fände ich sehr interessant!

*PR-Sample


Freitag, 15. Mai 2015

Nachgekauft: Maybelline Fit Me Concealer

Seit fast zwei Jahren kaufe ich diesen Concealer nun schon nach. Bei unzähligen Make-ups habe ich ihn verwendet und ihn meist nur am Rande bei den verwendeten Produkten erwähnt. Höchste Zeit also, dass der Gute nun auch einen Post unter der Kategorie Nachgekauft bekommt.

Die Rede ist vom Maybelline Fit Me Concealer.


Was ich an ihm mag: dass er sich sehr schön verblenden lässt und recht natürlich wirkt. Mit der mittleren Deckkraft werden leichte Schatten gut kaschiert und der Teint wirkt direkt frischer. Ich nutze den Fit Me Concealer unter den Augen, sowie um die Nase und den Mund herum. Und auch sehr gerne ohne Foundation.

Die Deckkraft lässt sich allerdings nicht steigern, indem man das Produkt schichtet. Wenn man zuviel aufträgt, betont er die Hautfältchen. Also nehme ich an Tagen, an denen ich ein stärker deckendes Ergebnis haben möchte, andere Produkte, z.B. den Manhattan 2in1 Concealer.



Die Nummerierung der Nuancen ist allerdings etwas verwirrend. Ich kaufte zuerst die Nummer 10, da ich dachte, dies wäre die hellste Farbe. Aber nein... Nummer 15 ist deutlich heller und leicht rosastichig. Leider habe ich in den kleinen Theken von Maybelline nur eine kleine Auswahl an Nuancen gefunden, die Nummer 15 war nicht dabei. In "meinem" dm gibt es die hellste Nuance aber regulär in der großen Theke. Ansonsten findet man den Concealer auch online, z.B. bei Amazon. 

6,8 ml sind übrigens enthalten und liegen preislich bei ca. 6,-€.

Farbvergleich mit Catrice Camouflage Cream

links: komplett ohne Make-up  -  rechts: nur mit Maybelline Fit Me Concealer

Ein verlässliches Produkt, auf das ich nicht verzichten möchte. Gerade in den letzten Monaten in denen ich oft nur wenig Zeit für ein aufwendiges Make-up hatte, habe ich den Concealer sehr gerne verwendet, um schnell etwas frischer auszusehen.

Welcher ist euer liebster Concealer?


Sonntag, 3. Mai 2015

Nomadic Traces

'Nomadic Traces', so heißt die neue Limited Edition von Catrice. Gold- und Brauntöne werden hierbei mit Blau und Rot kombiniert, wodurch ein ausdrucksstarker, sommerlicher Look entsteht. Heute möchte ich euch ein Make-up mit den Produkten zeigen und von meinen Erfahrungen damit berichten.


Wanderluxe

Für die Augen habe ich den Lidschatten 'Wanderluxe' verwendet. In der bekannten Verpackung der Mono Eyeshadows wurden hier gleich zwei Töne miteinander kombiniert: ein schimmerndes Gold und ein Dunkelbraun mit etwas dezenterem Satin-Finish. Das Dunkelbraun finde ich ganz besonders schön, sowohl vom Auftrag her als auch von der Textur, die etwas feiner ist als die des Goldtons. Beide ließen sich sehr gut auftragen und verblenden. Man braucht allerdings einen feinen Pinsel, wenn man die beiden Farben getrennt im Pfännchen erwischen möchte. Kein Krümeln, kein Verblassen. Sehr schön!

Der Longlasting Eyeliner Pen 'Leap In The Dark' ist sehr weich und tiefschwarz. Ich habe einen Lidstrich damit gezogen und ihn auch auf der Wasserlinie aufgetragen, wo er mehrere Stunden gehalten hat. Man kann ihn auch gut für einen rauchigen Lidstrich verwenden.


Auf den Lippen trage ich den Matt Lip Colour Stift in 'Urban Red'. Ein kräftiges Rot mit hoher Deckkraft und einem seidenmatten Finish. Der Duft ist leicht süßlich, verfliegt aber (zum Glück) schnell.

Beim Auftrag würde ich einen Lipliner empfehlen, da die Kontur mit der runden Spitze des Stiftes nur recht schwer ordentlich nachgezeichnet werden kann. Super finde ich, dass trockene Hautstellen nicht betont werden. Meine Lippen waren an dem Tag wirklich sehr trocken, aber man hat es ihnen nicht angesehen. Auch ist das Tragegefühl angenehm. Nach dem Mittagessen ist die Farbe am äußeren Rand noch gut sichtbar gewesen, aber mittig abgetragen. Daher kommt man hier nicht daran vorbei, nochmal nachzuziehen.

Urban Red

Der Bronzer 'Brave Bronze' hat den Weg zu mir leider nicht unbeschadet überstanden. Ein Bild von den Produkten im Päckchen, die dann aussahen, als hätte man sie irgendwo aus der Erde ausgebuddelt, hatte ich vor ein paar Tagen auf Instagram gezeigt. Kaum aufgemacht, schon 'Hit the Pan!' :-D So kann's gehen!

Einen Eindruck von dem Bronzer konnte ich mir aber trotz der angeknabberten Optik natürlich machen. Der Bronzer ist komplett matt. Das Puder selbst ist schön fein und weich gepresst, d.h. leichtes Tippen mit dem Pinsel ins Pfännchen reicht vollkommen aus. Die Farbe ist nicht übermäßig orange, aber für meine aktuell sehr blasse Haut trotzdem noch einen Ticken zu dunkel und auch etwas zu rötlich. Ich könnte mir aber vorstellen, dass er im Sommer recht gut passen könnte. Vom Auftrag her hat er ein gute Figur gemacht, ließ sich gut und gleichmäßig verblenden.




Die Lidschatten haben mir am besten gefallen. Die Farben sind nicht super speziell, aber sahen wirklich hübsch am Auge aus und dürften Vielen gefallen. Und man hat zwei schöne Töne in einer sehr kompakten Verpackung eines Mono-Lidschattens. Insgesamt machten aber alle Produkte einen guten, soliden Eindruck. 

Wie gefällt euch die Nomadic Traces LE? 

PR-Samples


UP