ON THE BLOG

Mittwoch, 26. Februar 2014

Look Outlook: Frühling 2014

Magi hat zum Schminken aufgerufen und da bin ich natürlich gerne dabei. Es geht um den Look Outlook für Frühling 2014, also Beauty-Trends und Frühlings-Looks.
Bereits vor zwei Jahren gab es diese Aktion schon mal bei Magi und damals ging mein Beitrag dafür in eine ganz andere Richtung. Sowohl vom Ansatz her, da ich eine Limited Edition als Vorlage genommen hatte, als auch von den Farben und Formen.

Für den Frühling 2014 stelle ich mir diesen Look vor: 

Schimmernde Frühlingsfarben auf den Augen, die kräftiger sind als Pastell.
Dabei ist von Orange über ein frisches Grün bis hin zu Flieder alles dabei. Die Farben werden großflächig aufs Lid aufgetragen, die Übergänge bleiben dabei sanft und fließend.
Dazu werden auf den Wangen und Lippen frische Pfirsich-Töne kombiniert, für mutigere Looks auch kräftiges Orange.




Für das Augen-Make-up habe ich verwendet:
Die MAC Eyeshadows "Expensive Pink", "Crystal" und "Humid", sowie das Pigment "Vanilla".
Dazu den Sleek Eye Dust "Green With Envy" im äußeren Drittel des Lids und den olivfarbenen BeYu Kajal #676 auf der Wasserlinie.


Auf den Wangen trage ich, neben Bronzer, das orangefarbene Sleek Blush "Pan-Tao". Auf den Lippen habe ich mit dem Manhattan Glossy Lip Balm "30C Dazzle Pink"* eine ganz sanfte und unauffällige Farbe dazu kombiniert.




Wie gefällt euch dieser Frühlingslook? Habt ihr auch bei Magis Blogparade mitgemacht? Bis morgen ist noch Zeit... 
Ich freue mich schon auf viele frühlingshafte Looks!





* PR-Sample

Montag, 24. Februar 2014

NOTD: Pat on the Black

An den Sally Hansen Lacken kann ich nur schwer in der Drogerie vorbeigehen. Ich mag das Design, die Farben und auch die Qualität hat mich bisher immer überzeugt. Und so blieb ich beim letzten Einkauf im dm ("nur mal schnell Wattepads und Waschmittel holen"... ja ja ;-)) mal wieder vor der Sally Hansen Theke stehen und konnte bei diesem dunklen auberginefarbenen Nagellack nicht widerstehen.


"660 Pat On The Black" enthält 14,7 ml und kostet etwa 9,-€. Die Farbe wirkt auf den Nägeln dunkler als im Fläschchen, fast schon schwarz, aber nur fast. Gerade im direkten Vergleich zu Schwarz finde ich diesen Ton viel eleganter, mit mehr Tiefe und irgendwie interessanter. Wirkt gerade zu dunkler Kleidung sehr edel.
Für ein deckendes und gleichmäßiges Ergebnis benötigt man auf jeden Fall zwei Schichten. Die Konsistenz ist dünnflüssig und leicht aufzutragen.



Auf dem Ringfinger habe ich noch eine Schicht "The Black Knight" von Butter London aufgetragen. Ich habe diesen schon vor einiger Zeit im Set zusammen mit "Rosie Lee" und "Fairy Cake" gekauft und bisher noch nie lackiert. Sehr schade, denn er ist wirklich schön. Die Glitterpartikel verteilen sich ganz gleichmäßig, sind sehr dicht und funkeln in verschiedenen Farben.
Nur hätte "The Black Knight" für eine komplett glatte Oberfläche noch eine zweite Schicht Topcoat vertragen können. Beim nächsten Mal dann... :-).



Wie gefallen euch die beiden Farben?


Mittwoch, 19. Februar 2014

Wie solch ein Make-up entsteht...

Sicherlich gibt es für solch ausgefallenen Make-ups wie das Inspirations-AMU vom letzten Sonntag nicht viele Gelegenheiten. Aber ein paar gibt es doch. Gerade vor und in der Karnevalszeit erreichen mich einige Mails mit Fragen zu Looks, die sich für Verkleidungen eignen, wie beispielsweise das Paradiesvogel Make-up aus dem vergangen Jahr.

Die einzelnen Schritte laufen bei den Looks oft ähnlich ab:


  1. Vorzeichnen: Nach dem Auftrag einer Eyeshadow Base zeichne ich mit einem weißen Kajal die Formen vor. Die Linien kann man leicht korrigieren und sie müssen auch nicht besonders ordentlich sein. So erhält man aber eine gute Orientierung für den Auftrag der Lidschatten und ein Gefühl für die spätere Form und Größe des Make-ups.

  2. Ausfüllen: Danach trage ich die Lidschatten auf. Die vorher gezeichneten Kajal-Linien helfen dabei, relativ saubere Ränder zu erzielen.

  3. Liner: Nun verwende ich verschiedene Liner, wie hier schwarzen Gel-Eyeliner und silbernen Glitterliner, um die Formen und Linien zu betonen.

  4. Details: Zum Schluss sind die Details wie Strasssteinchen, Wimpern und auch die Augenbrauen dran. 

Der Trick mit dem Kajal ist auch gut auf tragbare Looks anwendbar und z.B. hilfreich, wenn man Cat Eyes schminken möchte. Oder um Lidschatten klar voneinander zu trennen, wie bei dem lila "Sinner-AMU":

http://rosesofbeauty.blogspot.de/2012/02/tutorial-sinner-amu.html http://rosesofbeauty.blogspot.de/2013/01/tutorial-soft-and-smokey-cat-eyes.html


Ich hoffe, dieser kleine Einblick war interessant für euch und vielleicht war ja auch ein guter Tipp dabei... für Fasching, ein extravagantes AMU, einen Beitrag für eine Blogparade oder auch einfach um einen neuen Look auszuprobieren :).


Dienstag, 18. Februar 2014

ANNY "rock your nails"

ANNY goes Route 66! Unter diesem Motto bringt ANNY ab dem 10. März 2014 eine Kollektion mit sechs 3D-Effektlacken heraus. Eine Farbe daraus möchte ich euch heute schon vorstellen.

 
Die Farbe "680 rock your nails"* ist ein gräuliches Taupe mit silbernem Glitzer. In kühlerem Licht oder im Schatten wirkt er eher komplett grau. Der silbernde Glitzer funkelt sehr schön und intensiv, sowohl bei normalem Tageslicht als auch Kunstlicht. Die Oberfläche ist, wie man es von Sandlacken kennt, recht rau.


Enthalten sind in dem Fläschchen 15 ml bei einem Preis von ca. 9,50 €
Das eckige Design mag ich sehr. Es wirkt edel und hochwertig. Auch der rundgebundene Pinsel ist gut verarbeitet und erlaubt einen präzisen Auftrag.

Das Lackieren fand ich angenehm unkompliziert. Die Konsistenz ist dünnflüssig, der Auftrag gleichmäßig. Allerdings benötigt man zwei Schichten für ein deckendes Ergebnis. Diese waren nach etwa 10 Minuten komplett durchgetrocknet.



Das Ablackieren dauert zwar bei solchen Sandlacken deutlich länger als bei einem einfachen Creme-Finish, war aber hier dennoch nicht so schlimm. Ich habe das Wattepad mit Nagellackentferner jeweils auf den Nagel gepresst und kurz einwirken lassen. So klappt es für mich ganz gut.

Die Farbe gefällt mir, genauso wie der unkomplizierte Auftrag. Beim nächsten Mal werde ich ihn mal mit einem Topcoat darüber ausprobieren. Eine glatte Oberfläche ist mir doch am liebsten auf den Nägeln ;-).

Alle Farben aus der "ANNY goes Route 66" Kollektion auf einen Blick gibt es bei Magi zu sehen, Reviews zu weiteren Farben z.B. bei Marie und Krissy.

Wie gefällt euch "rock your nails"? Mögt ihr das Finish?





*PR-Sample

Sonntag, 16. Februar 2014

Inspiration: Circus Lashes

Heute heißt es: " Back to the roots!" 
Früher waren die Inspirations-AMUs fester Bestandteil hier auf Roses of Beauty und sozusagen auch der Anfang dieses Blogs. Denn das war die Idee und der Grund, warum ich überhaupt angefangen habe zu bloggen. Ich habe mir fest vorgenommen, diese Rubrik wieder aufleben zu lassen und regelmäßig Augen-Make-ups zu zeigen, die von ganz unterschiedlichen Dingen inspiriert sind. Von tragbar bis ausgefallen, je nach dem, was mir gerade einfällt. Mir macht das kreative Schminken immer sehr viel Spaß. Und ich hoffe, ich werdet auch Spaß an diesen Posts haben und euch vielleicht ab und zu inspirieren lassen.
Vor ein paar Tagen sind mir diese ausgefallenen Wimpern beim Aufräumen meines Schminktisches in die Hände gefallen. Vor langer Zeit bestellt und dann (fast) vergessen. 
Sie erinnern mich durch die Farben an Fasching, Clowns und eben Zirkus. Daher habe ich sie einfach mal "Circus Lashes" genannt. "Inspired by Red Cherry #C201" klang jetzt nicht so toll... ;-)




Bei Schminken habe ich einfach der Phantasie freien Lauf gelassen und wusste selbst nicht, was am Ende herauskommen wird.
Silberner Glitzer, mattes Schwarz, knallige Farben und geschwungene, ausschweifende Formen. Bei dem Thema darf man auch mal ein bißchen übertreiben, finde ich.


 
Die verwendeten Produkte sind dafür recht überraschbar. Alle Lidschatten stammen aus der Sleek Glory Palette (so oft, wie ich die verwende, hat sich der Kauf wirklich gelohnt). Für die Linien habe ich weißen Kajal, schwarzen Geleyeliner und silberen Glitterliner verwendet. Die schwarzen Strasssteinchen habe ich wie immer mit Wimpernkleber angebracht. Die Augenbrauen habe ich zuerst mit einem blauen Kajal (Kiko #407) ausgefüllt und noch etwas blauen Lidschatten darüber aufgetragen. Und zum Schluss kamen natürlich die riesigen Wimpern.


Ich hoffe, dieses Inspirations-AMU gefällt euch. Und falls ihr ein AMU zu einem bestimmten Thema, einer bestimmten Blume oder etwas ganz anderem sehen möchten, lasst es mich wissen! Sofern es sich fotografisch umsetzen lässt (da ich die Fotos zur Inspiration selbst mache), versuche ich es gern mit einzubauen.



Freitag, 14. Februar 2014

NOTD: Midnight Hearts

Zu Valentinstag muss es ja nicht immer Rot mit Herzen sein... nein, Schwarz mit Herzen geht auch! ;-D


Vor genau einem Jahr habe ich diese goldenen Herzchen-Water-Decals das letzte Mal verwendet. Damals eher dezent auf "All Tied Up". Diesmal mit viel Kontrast zu dem schwarzen "Midnight in NY" von Sally Hansen.
Dieser Lack enthält viele kleine, bunte Glitzerpartikel, die man im Fläschchen deutlich stärker sieht, als auf den Nägeln. Schade! Denn auf den Nägeln ist von dem Funkeln nur noch von nahem etwas zu erahnen. Er wirkt nicht mehr so spannend, fast wie ein einfaches Schwarz.




Das Lackieren von "Midnight in NY" war wieder völlig unkompliziert, was ich an Sally Hansen Lacken sehr schätze. Das liegt vor allem an der recht dünnflüssigen, leicht zu lackierenden Konsistenz und dem abgerundeten Pinsel. So musste ich kaum die Ränder korrigieren oder Patzer ausbessern.


Die Herzchen gibt es übrigens hier bei Ebay.

Ich wünsche euch einen schönen Abend! :-)


Donnerstag, 13. Februar 2014

Diorshow Fusion Mono Eyeshadow "Millenium"

Die Diorshow Fusion Mono Lidschatten hatte ich schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste. Im vergangenem Herbst zogen sie im Zuge der Mystic Metallics Collection ins permanente Sortiment von Dior. Die Farbe "381 Millenium" hat mir von Anfang an besonders gut gefallen.



Im edlen Glastiegel sind 6,5g Produkt enthalten. Preis: ca. 29,-€.
Ein kleiner Applikator ist ebenfalls dabei. Ich verwende ihn gern am unteren Wimpernkranz. Für das gesamte Lid klappt der Auftrag für mich mit einem Pinsel aber besser.



Der Farbton "Millenium" würde ich als leicht rauchiges, schmutziges Gold beschreiben. Obwohl es das auch nicht ganz trifft, denn je nach Licht sieht er unterschiedlich aus. Bei Sonnenlicht geht er leicht ins Olivgrüne, bei kühlerem Licht wirkt er gräulich.

Es sind viele sehr, sehr feine Glitzerpartikel enthalten, die edel in unterschiedlichen Farben glitzern. Bei Sonnenlicht oder künstlicher Beleuchtung recht intensiv, bei normalem Tageslicht eher dezent.

direktes Sonnenlicht

Tageslichtlampe

trocken aufgetragen

Die Textur ist seidig, gelig und dabei sehr leicht. Auch das Tragegefühl finde ich dadurch sehr angenehm. Selbst wenn man den Lidschatten schichtet, bildet sich keine dicke Schicht, die Fältchen betont. Die Farbe verschmilzt eher mit der Haut und lässt sich intensivieren, ohne dass man viel Produkt fühlt oder sieht auf der Haut.

Beim Auftrag verwende ich für das Lid einen etwas festeren Lidschattenpinsel. Zuerst eine dünne Schicht, dann tupfe ich mit dem Pinsel bis zur gewünschten Intensität weitere Schichten darauf. Um die Farbe am unteren Wimpernkranz aufzutragen, nehme ich gern den beigelegten Applikator. 
Das Ergebnis wird schön gleichmäßig.

Bemerkenswert finde ich außerdem die Haltbarkeit. Ohne Base hält Millenium bei mir den ganzen Tag, was gerade cremige Produkte bei mir nicht oft schaffen.


Mein liebster Look mit diesem Lidschatten ist simpel und schnell: "Millenium" solo auf das komplette bewegliche Lid leicht über die Lidfalte hinaus aufgetragen, und auch am unteren Wimpernkranz. Dazu einen Lidstrich mit Wisdom von Illamasqua und schwarzen Kajal auf der Wasserlinie.

http://rosesofbeauty.blogspot.de/2014/01/fotd-millenium.html

Ein wirklich schönes Produkt, das mich überzeugt hat. Das edle, feine Glitzern und der einfache Auftrag gefallen mir ganz besonders. Rundum gelungen!

Ein Haselnussbraun, eine rötliche Nuance oder ein dunkles Aubergine fänd ich als Ergänzung zu der aktuellen Farbauswahl klasse. Bis dahin reicht mir aber auch der schöne Millenium :-).

Weitere Reviews gibt es z.B. bei Magimania, Violett Seconds und Cream's Beauty Blog.

Wie gefällt euch der Lidschatten? Habt ihr eine Farbe aus dieser Reihe?


Montag, 10. Februar 2014

Glitz & Glam

Nach vielen dunklen, winterlichen Farben hatte ich am Wochenende mal wieder Lust auf eine verspielte, frühlingshafte Maniküre. Mit dabei: der neue essence Nagellack "glitz & glam".


"03 glitz & glam"* ist im Februar ins neue Sortiment von essence eingezogen. 10ml sind enthalten und kosten 1,99€.
Der Lack besteht aus einer klaren Basis, durchsetzt mit feinem grüngoldenen Schimmer und rosafarbenen Glitzerpartikeln in unterschiedlicher Größe. 
Die Konsistenz ist angenehm flüssig, dadurch auch leicht aufzutragen und zu schichten. Man hat schon ab dem ersten Pinselstrich eine gleichmäßig verteilte Menge an Glitzer auf den Nägeln. Ich finde ihn von der Handhabung dadurch um Einiges besser als beispielsweise "Kitsch Me If You Can" von Catrice.



Kombiniert habe ich ihn mit zwei älteren Lacken aus meiner Sammlung, die ich sehr mag: "Vintage Violet" von Ulta und "Sold Out For Ever" von Catrice, der leider schon vor längerer Zeit das Sortiment verlassen hat, aber nach wie vor eine tolle Farbe ist, die sofort "Frühling auf die Nägel bringt".



Wie gefällt euch "glitz & glam" und diese Kombination?

Bei Ina seht ihr den Lack auch nochmal auf schwarzer Base und solo aufgetragen. Gefällt mir auch gut und werde ich sicher so auch mal lackieren.





*PR-Sample

UP