ON THE BLOG

Dienstag, 28. Januar 2014

Catrice Effect Coat "Glitterazzi"

Auf den neuen Topper von Catrice war ich schon sehr gespannt. Gestern entdeckte ich das neue Sortiment und der Nagellack "50 Glitterazzi" kam direkt mit.


Enthalten sind 10 ml für 2,79 €.

Der Nagellack besteht aus unterschiedlich großen, irisierenden Flakes in einer klaren Basis. Die Konsistenz ist recht dickflüssig. Wenn man viele der Flakes auf dem Nagel platzieren möchte, entsteht schnell eine dicke Schicht des Lacks, die auch einige Zeit zum Trocknen braucht. 
Ansonsten würde ich zum Schluss auf jeden Fall großzügig einen Topcoat darüber lackieren, da die Oberfläche nicht ganz glatt wird. Besonders die großen Flakes passen sich den Nägeln nicht optimal an.



Den Effekt finde ich sehr hübsch. Und er funktioniert auf ganz unterschiedlichen Farben:


Dezent auf Nude- oder auch Pastelltönen, kräftig auf dunklen Farben. Besonders gut kommt der Effekt auf schwarzem Lack zur Geltung.



Ich freue mich, dass dieser Lack nun ins Sortiment eingezogen ist. Auch wenn die Flakes etwas dünner und "anschmiegsamer" auf den Nägeln sein könnten, stimmt für mich das Gesamtpaket und das Preis-Leistungs-Verhältnis. 
Ein schöner Effekt-Lack - nicht limitiert, leicht erhältlich und zu einem kleinen Preis.

Wie gefällt euch "Glitterazzi"? Auf welcher Farbe gefällt er euch am besten? Wie würdet ihr ihn kombinieren?


Sonntag, 26. Januar 2014

Look & Kurz-Reviews: Neuzugänge im Test

Bei diesem Make-up habe ich gleich mehrere neue Produkte getestet. Daher ist dieses "Face of the Day" gleich mit ein paar Kurz-Reviews kombiniert.


Für die Augen habe ich ein relativ klassisches Make-up gewählt. Neutrale, schimmerne Farben auf dem Lid zusammen mit einem kräftigen schwarzen Lidstrich.

Der helle Ton ist der Chromatic Glam Eye Shadow von Make-up Factory in der Farbe "21 Rosy Jewel"*. Ein intensiv schimmerndes, zartes Creme-Rosé. Macht in der Verpackung durch die Pailletten-Optik echt was her und erinnert an Gelée-Lidschatten wie z.B. von Estée Lauder.
Die Textur ist seidig-weich und angenehm im Auftrag. Kein Krümeln. Dazu parfümfrei.
Schade ist allerdings, dass die Farbauswahl fast ausschließlich auf helle Töne begrenzt ist. Ein paar dunklere Töne mit dieser Textur und diesem schönen Schimmer fänd ich interessant. Die Lidschatten sind seit November letzten Jahres erhältlich. 
Preis: 14,50 € für 2,5 g. Weitere Farben seht ihr zum Beispiel bei Valerie und Talasia.

Schattiert habe ich mit dem KIKO Colour Sphere Lidschatten #33, den ich euch auch schon mal bei dem "Dark & Colorful" Look gezeigt hatte. Farblich eine Mischung aus Aubergine und Braun.


Für den Lidstrich kam ein neuer Eyeliner zum Einsatz: der Multi Effect Liner von Manhattan*. Er hat eine relativ kurze abgeschrägte Filzspitze. So soll man die Dicke des Lidstrichs gut variieren können. Theoretisch. Praktisch komme damit leider nicht klar. 
Es hat unglaublich lang gedauert, den Lidstrich für diesen Look zu ziehen. Der Wing außen wurde nicht richtig fein und dünn. Zudem ist das Problem für mich, dass die Spitze so unflexibel ist und somit an der Haut zieht. So bewegt sich das Lid und der Lidstrich wird unsauber. Wir werden keine Freunde mehr... Da bleibe ich doch lieber bei den Eyemazing Linern von Manhattan!

Die Supersize Volume Delight Mascara*, ebenfalls von Manhattan, hatte ich hier zum ersten Mal verwendet. Sie war anfangs sehr nass und gab wenig Volumen. Das hat sich nach etwa einer Woche verbessert. Das Ergebnis ist durchschnittlich bis gut bei meinen Wimpern. Aber auch hier ein großes Aber: die Bürste. Wie eine Acht geformt und relativ groß. Mir leuchtet nicht ein, warum diese Form für Volumen sorgen sollte. Zudem hat sie beim Auftragen den Nachteil, dass man nicht so präzise arbeiten kann, besonders bei den feineren und kürzeren Wimpern zum Innenwinkel hin. So muss ich, bedingt durch die Form und Größe des Bürstchens, immer ganz genau aufpassen beim Wimpern tuschen, sonst gibt es leider jede Menge Patzer.

Preislich liegt die Mascara bei ca. 6,49 € bei 12ml Inhalt, der Liner bei 4,49 € für 1,1ml Produkt.
Weitere Reviews zu dieser Mascara und dem Liner gibt es z.B. bei Steffi und Finja.



Auf den Lippen trage ich ebenfalls einen Neuzugang: den Dior Addict Lipstick "Show", den ich euch diese Woche bereits vorgestellt und reviewt habe. Wie schon erwähnt, ist er in den letzten Tagen häufiger in Gebrauch bei mir.
Dazu passt, finde ich, das "Purple Me On" Blush von Manhattan* sehr gut. Dieses Produkt hat mich wirklich überrascht. Sehr pigmentiert, toller Schimmer, ungewöhnliche Farbe. Dieses Schätzchen werde ich euch separat noch mal näher zeigen.



Wie gefällt euch der Look und die gezeigten Produkte? Was mich sehr interessieren würde: welchen Eyeliner verwendet ihr am liebsten?





*PR-Samples

Mittwoch, 22. Januar 2014

Michael Kors Sporty Citrus

Der heutige Blogpost ist für mich etwas Neues, denn in über zwei Jahren Bloggen habe ich tatsächlich noch keine einzige Parfüm-Review geschrieben. Auch wenn ich schon mal ein Augen-Make-up zu einem meiner Lieblingsdüfte geschminkt hatte: Hypnotic Poison Eau Sensuelle von Dior. Aber das zählt nicht ;-).

Der Duft, den ich euch heute vorstellen möchte, ist "Sporty Citrus" von Michael Kors.


Ich durfte diesen Duft im Rahmen der Produkttester-Aktion von Douglas testen. Dort kostet das Eau de Parfum in der 50 ml - Größe 74,95 €. Für 30 ml sind es 52,95 €.

Der Flakon ist geradlinig, edel und passt zum gesamten Design der Kosmetik-Linie von Michael Kors.


So wird der Duft beschrieben:
Mandarine und Orange mit einem Funken rosa Pfeffer verbinden sich mit einer Herznote von Orangenblüte, Jasmin und einem sanften Hauch von Patschuli – einfach Sporty Citrus! Lässig schick und absolut zeitlos. Eine spritzige Explosion von Michael Kors mit Zitrusnoten und saftigen Orangenblüten an einem Hauch von warmen Hölzern: intensiv frisch.

Wie ich ihn finde:
Ich bin eigentlich kein Typ für typisch sportliche Düfte, und auch Zitrusnoten sind nicht meine bevorzugte Wahl. Doch Sporty Citrus hat mich durch die Kombination mit Holznoten sehr neugierig gemacht. 
Frisch aufgesprüht auf der Haut nehme ich vordergründig die holzige Note wahr, die leicht herb wirkt. Dazu ein warmer Duft von Orangen. 
Später entwickelt sich der Duft in eine leicht blumige und frischere Richtung, bei der die Zitrusnote mehr zum Vorschein kommt. Dabei tritt das holzige in den Hintergrund. Der Duft wirkt insgesamt weich und unaufdringlich.

Inhaltsstoffe

Die Haltbarkeit finde ich sehr gut bei diesem Parfüm. Nach 8 bis 10 Stunden ist der Duft zwar nicht mehr so intensiv, aber dennoch gut auf der Haut wahrnehmbar.


Insgesamt ein schöner Duft sowohl für tagsüber als auch abends. Ich finde ihn nicht so spritzig und sportlich, wie der Name vermuten lässt. Eher elegant, warm und dabei frisch.

Kennt ihr die Düfte und die Kosmetik-Produkte von Michael Kors?



Dienstag, 21. Januar 2014

Dior Addict Lipstick "Show"

Beim letzten Make-up habe ich diesen Lippenstift bereits gezeigt: der Dior Addict Lipstick in der Farbe "778 Show". Ein frischer, leicht glossiger Rosa-Ton.


In der edlen Verpackung sind 3,5 g Produkt enthalten. Preislich gibt es je nach Kaufort größere Unterschiede: Bei Douglas kosten sie 32,99 €, bei Parfumdreams dagegen 26,95 €. Ich habe mein Exemplar hier bei Amazon für nur 19,95 € gekauft.




Die Textur ist gelig und sehr cremig, rutscht aber nicht hin und her. Das Tragegefühl ist sehr angenehm, fühlt sich leicht auf den Lippen an. Ein Austrocknen konnte ich nicht feststellen, ganz im Gegenteil: selbst wenn die Farbe schon komplett verschwunden ist, fühlen sich die Lippen an, als hätte man Lippenpflege aufgetragen.
Sowohl Geruch als auch Geschmack sind neutral, was mir immer am liebsten ist.

links: Tageslicht  -  rechts: direktes Sonnenlicht
Klingt alles super. Ist es auch fast. Einen Knackpunkt gibt es: die Haltbarkeit. Sicherlich auch bedingt durch die Textur, verschwindet der Lippenstift recht schnell. Nach etwa einer Stunde ist der Glanz nicht mehr so stark. Die Lippen bleiben dann noch einige Zeit gleichmäßig getönt. Aber nach zwei bis allerhöchstens drei Stunden ist auch diese verschwunden.


Trotzdem habe ich den Lippenstift in den letzten Tagen ständig getragen. Das angenehme Tragegefühl und das leicht glossige Finish gepaart mit einer frischen Farbe, die zu so vielen Looks passt, ließen mich immer wieder zu diesem Produkt greifen. 

Würde ich ihn nochmal kaufen, trotz der geringen Haltbarkeit? Ja! Allerdings auch nur zu dem geringeren Preis, den ich bezahlt habe. 20 € finde ich dafür absolut okay. Aber über 30 € sind für mich persönlich - angesichts vorhandener günstigerer Alternativen mit ähnlichem Effekt auf den Lippen - einfach zu viel.

Wie gefällt euch "Show"? Habt ihr Erfahrungen mit den Dior Addict Lipsticks?



Samstag, 18. Januar 2014

FOTD: Millenium

Als ich vor einiger Zeit den Lidschatten "Millenium" bei Magi gesehen habe, war für mich klar: den muss ich mir unbedingt näher ansehen! Zum Glück sind die Dior Fusion Mono Lidschatten nicht limitiert, sodass keine Eile geboten war. Letzten Monat erfüllte ich mir dann, auch dank einiger Gutscheine, ein paar Wünsche aus dem Beauty-Bereich. Darunter war auch der schöne "Millenium".


Dieses Make-up habe ich so schon einige Male getragen. Höchste Zeit also es auch mal hier auf dem Blog zu zeigen ;-). Ich habe sowohl auf dem beweglichen Lid als auch am unteren Wimpernkranz Dior "Millenium" aufgetragen, da er auch alleine sehr schön wirkt.
Der Lidstrich mit "Wisdom" von Illamasqua hebt sich farblich nicht sehr ab, betont die Augen aber trotzdem zusätzlich. Dazu habe ich noch schwarzen Kajal auf der Wasserlinie aufgetragen, um das Make-up noch etwas intensiver wirken zu lassen.


Auf den Wangen habe ich ein frisches Rosa mit dem Creme-Blush "Inspiration" von Chanel aufgetragen und dazu auf den Lippen den Dior Addict Lipstick "Show" kombiniert. 


Für den Teint habe ich ansonsten die drei Produkte verwendet, zu denen ich aktuell fast jeden Tag greife: die Bourjois Healthy Mix Foundation, den Maybelline Fit Me Concealer und das MAC MSF "Medium".


Wie gefällt euch der Look?


Mittwoch, 15. Januar 2014

NOTD: Keep in Touch

Vor einiger Zeit zeigte ich euch schon einige neue Lacke, die zusammen mit vielen anderen schönen Dingen aus der Drogerie bei mir eingezogen sind. "970 Keep in Touch" von p2 hat mir im Fläschchen so gut gefallen, da es nach einer schönen Mischung aus Blau und Lila aussah.


Auf den Nägeln kommt der Lila-Anteil aber kaum raus. Es ist eine schöne, satte Farbe. Der Auftrag ist streifenfrei. Der Lack trocknet schnell und ist mit zwei Schichten absolut deckend. Aber farblich eben nicht ganz das, was ich erwartet habe.
Auf dem Ringfinger habe ich noch einen kleinen Akzent mit dem namenlosen Glitzer-Nagellack Nr. 10C von Manhattan* gesetzt. Auch er wirkt für mich in der Flasche deutlich spannender als aufgetragen.



Dieser Versuch ist also nicht ganz geglückt, auch wenn ich mich mit der Kombination auf den Nägeln trotzdem wohl gefühlt habe.

Wie gefallen euch diese beiden Lacke?





*PR-Sample

Dienstag, 14. Januar 2014

FOTD: Walking on Eggshells

Nach "Knock On Wood" habe ich mein heutiges Make-up mit einem weiteren Lidschatten-Trio von Wet'n'Wild geschminkt: "Walking on Eggshells". Sehr dezente Farben mit schönem, feinem Schimmer. Perfekt für ein Tages-Make-up.


Ich habe mich - bis auf die matte Blendefarbe "Bring Me Frosted Cake" von Catrice - auf das Trio beschränkt. Keine dunkleren Töne zum Schattieren hinzugenommen, und auch keinen Lidstrich gezogen. Zuerst dachte ich, dass der goldige hellbraune Ton zu warm sein könnte, doch im Gesamtbild hat er mir dann doch sehr gut gefallen. Ich denke, die Lidschatten werden im Alltag öfter bei mir zum Einsatz kommen.


Kombiniert habe ich dazu eine sehr kräftige Farbe auf den Lippen: den Lip Lacquer "Berry Bloom" von Manhattan*. Heute zum ersten Mal verwendet und dabei gleich ganz mutig den Lipliner weggelassen. Keine gute Idee! Die Farbe kroch leicht in die Fältchen um den Mund und sah von Nahem nach einiger Zeit nicht mehr so ordentlich aus. Aber einen Versuch war es wert ;-). Das nächste Mal also unbedingt Lipliner verwenden. Denn Deckkraft und Haltbarkeit fand ich sehr gut.


Für den Teint habe ich mich für leichte Deckkraft mit einer BB Cream, ebenfalls von Manhattan, entschieden und dazu das Herzchen-Blush von Physicians Formula, auch "Glow & Mood Boosting Blush" genannt. Ja, Glow macht es schon ein wenig, aber Mood Boosting weiß ich jetzt nicht so... ;-).


Wie gefällt euch der Look?





*PR-Sample

Mittwoch, 8. Januar 2014

NOTD: Speed Dating

Bei meiner aktuellen Maniküre habe ich zum ersten Mal einen Lack von Misslyn verwendet: 361 Speed Dating. Ein cremiges, klassisches Rot mit einem kleinen Schuss Himbeere.


Qualitativ überzeugt mich dieser Nagellack: mit zwei Schichten deckend, schnell trocknend und mit dem dünnen Pinsel gleichmäßig aufzutragen.
Die Haltbarkeit finde ich ebenfalls gut. Nach zwei Tagen mit Topcoat sehen die Nägel aus wie frisch lackiert.


Als Basecoat habe ich "Grow Stronger" von Essie aufgetragen, den ich euch bei meinem letzten Drogerie-Einkauf schon gezeigt hatte. Er macht sich bisher sehr gut und ist auch ein guter Ersatz für "Rock Solid", den ich vorher lange benutzt habe, aber den es leider nicht mehr im Sortiment gibt.
Als Top Coat "Good To Go" von Essie, der langsam aber sicher eindickt, was bei dem recht hohen Preis echt schade ist. Ich denke, ich würde ihn nicht nochmal kaufen.



Außerdem kamen auf die Ringfinger noch ein paar Water Decals in Form von goldenen Blumen. Wie immer habe ich auch dieses Motiv über Ebay gekauft. Im Sommer waren die Blumen schon in Silber auf mintgrünem Lack hier zu sehen.




Montag, 6. Januar 2014

FOTD: Knock On Wood

Mein erstes Make-up mit dem Wet'n'Wild Lidschatten-Trio "Knock On Wood", welches einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen hat. Das Trio, nicht das Make-up ;-).



Ich habe alle drei Farben verwendet: Bordeaux auf dem beweglichen Lid, Braun in der Lidfalte und mit dem Rosé ausgeblendet. Für den Augen-Innenwinkel habe ich noch den hellsten Ton aus dem "Walking on Eggshells"-Trio hinzugenommen.
Lidstriche lasse ich ja gerne mal weg, so auch hier. Nur etwas braunen Kajal auf der Wasserlinie habe ich aufgetragen: MAC "Brownborder".


Für die Lippen habe ich mal wieder zu meinem geliebten "Syrup" von MAC gegriffen und diesen mit dem Dream Bouncy Blush "Plum Wine" von Maybelline kombiniert.



Ansonsten kamen die üblichen Verdächtigen für den Teint ebenfalls zum Einsatz: die Bourjois Healthy Mix Foundation und der Maybelline Fit Me Concealer. Darüber das MAC MSF in "Medium", das noch relativ neu in meiner Sammlung ist.


Wie gefällt euch der Look? Und wie sind eure Erfahrungen mit Wet'n'Wild Produkten?




UP