ON THE BLOG

Mittwoch, 31. Juli 2013

Gesichtspflege-Update

Nach dem letzten Blogpost zu meiner Gesichtspflege-Routine hat sich sich Einiges getan, sodass es Zeit wird für ein Update. Angeregt durch die interessanten Beiträge von Agata auf Magimania habe ich vor allem drei Punkte geändert:
  • milde Reinigungsprodukte
  • weniger Parfum in den Cremes
  • chemisches Peeling statt mechanisches mit Peelingkörnern 
Und ich muss sagen, die Umstellung hat sich wirklich gelohnt! Meine Haut fühlt sich deutlich entspannter an, ist kaum noch trocken und der Teint ist ausgeglichener.


Zum Reinigen und Abschminken verwende ich nun die Sanfte Reinigungmilch von Eucerin DermatoClean und anschließend das Hydrabio Tonique von Bioderma. Letzteres mag ich besonders gern. Es reinigt die Haut gründlich, aber ist dabei sehr sanft und überhaupt nicht austrocknend. Auch morgens vor dem Auftrag der Gesichtscreme ist es sehr angenehm, erfrischt die Haut.
Zum Entfernen des Augen-Make-ups nehme ich nach wie vor das Sensibio, ebenfalls von Bioderma. Es schafft zwar kein wasserfestes Make-up, aber da ich solches nur sehr selten benutze, ist es für mich kein Problem. Für wasserfestes Make-up nehme ich immer noch den ölhaltigen AMU-Entferner von Balea.


Meine Tagespflege besteht aus der Superdefense SPF 25 und der All About Eyes von Clinique. Die Augencreme kaufe ich immer wieder nach. Eine eher leichte Pflege, die schnell einzieht.
Die Gesichtscreme ist schon fast aufgebraucht und wird ebenfalls nachgekauft. Sie ist recht reichhaltig, nicht zu vergleichen mit dem eher leichten Clarins Gel, das ich vorher verwendet habe. Das Gesicht glänzt auch ein wenig nach dem Auftrag. Aber ich vertrage sie sehr gut, besser als die Clarins Produkte, was vielleicht auch daran liegt, dass die Clinique Produkte parfumfrei sind.


Meine Nachtpflege: Direkt nach der Reinigung trage ich entweder das Erneuernde Nachtelixier von Olaz oder das Pai Rosehip Oil auf. Das Ganze etwa in dem Rhythmus 2 Tage Nachtelixier, 1 Tag Rosehip Oil. Das Öl verwende ich nachdem ich das Gesicht mit dem Thermalwasser etwas angefeuchtet habe. Es wirkt beruhigend und ausgleichend, meine Haut ist weniger gerötet. Eine ausführliche Review zu dem Öl gibt es z.B. bei Der blasse Schimmer und allgemeinere Infos zu Gesichtsölen in diesem Beitrag von Agata.

Das Nachtelixier enthält Fruchtsäuren und Antioxidantien. Der Teint wirkt strahlender damit, ein zusätzliches (mechanisches) Peeling ist nicht mehr erforderlich. Bei Alexa habe ich diese Woche aber gelesen, dass es wohl aus dem Sortiment genommen wird. Das ist wirklich schade! Ich werde versuchen, noch ein oder zwei Fläschchen davon zu bekommen, da ich gerne dabei bleiben möchte. 
Für die Augen verwende ich das Eye Lifting Serum von Olaz. Es hat eine angenehm, leichte Konsistenz und zieht schnell ein. Mein Eindruck ist, dass sie reichhaltiger ist, als die All About Eyes.


Um zum Schluss noch ein paar Extras sozusagen: Etwa ein Mal die Woche mache ich noch eine Gesichtsmaske. Zurzeit ist es die Rejuvenating Maske von Aubrey Organics, die eine Kombination von Reinigungsmaske und Fruchtsäure-Peeling ist. Die Optik ist etwas gewöhnungsbedürftig: wie eine grünliche Schlammpackung. Man muss die Maske vor Gebrauch umrühren, da sich der dickflüssige Teil absetzt. Insgesamt finde ich die Maske ganz in Ordnung, aber mehr auch nicht. Das Produkt aus meiner aktuellen Routine, auf dass ich am ehesten verzichten könnte.
Wenn ich viel in der Sonne bin, nehme ich gerne einen stärkeren Sonnenschutz, als den in meiner Tagescreme. Hierfür ist aktuell das Sonnenfluid von Eucerin mit SPF 30 bei mir in Gebrauch.
Und zu guter Letzt noch die Sebium AKN Gesichtscreme von Bioderma, die ich nicht regelmäßig, sondern eher nach Bedarf und dann abends anstatt des Nachtelixiers verwende. Ich finde sie sehr wirksam gegen Unreinheiten. Sie enthält sowohl Salicylsäure als auch Fruchtsäure.


So weit, so gut. Das ist also meine aktuelle Gesichtspflege-Routine, mit der ich zurzeit sehr zufrieden bin. Bis auf die Maske würde ich alle Produkte nachkaufen und weiterverwenden.


Wie ist es bei euch? Habt ihr "eure" Pflege gefunden? Oder probiert ihr gerne immer wieder Neues aus?


Sonntag, 28. Juli 2013

NOTD: Business Woman

Nach den eher kräftigen und farbenfrohen Lacken in letzter Zeit, gibt es heute mal eine ganz dezente Maniküre mit "business woman" und als kleinen Akzent auf dem Ringfinger "just fantastic".


Beide Lacke sind aktuell im Standardsortiment von p2 erhältlich. "business woman" würde ich als eine Mischung aus Pastell-Lila und Grau beschreiben. Ich habe ihn eigentlich etwas "taupiger" erwartet, aber auch so ist es eine schöne Nuance, die eben auch gut fürs Büro geeignet ist.
Qualitativ fand ich ihn absolut in Ordnung. Die Konsistenz ist recht flüssig, aber dennoch in zwei dünnen Schichten deckend. Zudem ist der Auftrag sehr schön gleichmäßig.



Der "Holo Topcoat" auf dem Ringfinger ist sehr, sehr dezent. Spektakuläre Effekte kann man damit jetzt nicht erzielen, aber hübsch ist er auf jeden Fall! Die Konsistenz ist ebenfalls eher dünnflüssig und nicht so cremig-fest, wie oft bei anderen Toppern, sodass er sich sehr angenehm lackieren lässt und schnell trocknet.


Die Haltbarkeit bei "business woman" war wirklich gut. Nach drei Tagen waren die Nagelspitzen minimal heller, was aber durch den Farbton kaum auffiel. Keine Absplitterungen, sodass ich den Lack wahrscheinlich auch gut ein oder zwei Tage hätte länger tragen können. Wie passend, bei dem Namen, wenn der Lack auch eine ganze Arbeitswoche durchhält ;-).


Wie gefällt euch dieser dezente Farbton? Und was haltet ihr von solch unauffälligen Toppern?


Samstag, 27. Juli 2013

Zoeva Bestellung

Meine letzte Bestellung bei Zoeva liegt schon über ein Jahr zurück. Zwischenzeitlich habe ich zwar einige Produkte sehr gern verwendet, wie den weissen Eyeliner für kreative Looks oder den Liquid Liner im Farbton "The King and I", den ich wirklich klasse finde. Leider wurden ausgerechnet die Liquid Liner aus dem Sortiment genommen...
Aber andere Produkte, wie die Lidschattenpaletten, konnten mich auf Dauer weniger begeistern. Die 96er-Palette ist mittlerweile aussortiert, und zur Metallic Stones Palette greife ich kaum noch. Letztere beinhaltet ganze 28 Farben, und ich glaube, solch große Paletten sind einfach nicht mein Ding...

Was ich aber noch sehr interessant fand, waren die Cream Eyeliner. Und auch der Kabuki. Lange Rede... das habe ich also bestellt :-).



Auf den Flat Kabuki 118 wurde ich durch Paddy aufmerksam. Ich mag die flache Form sehr, da ich Puder auf das Gesicht lieber tupfe als verstreiche. Er ist schön weich und hat eine praktische Größe. Ich bin gespannt, wie er sich über die Zeit verhält.
Preislich liegt er bei 11,50 € und wird in einer Plastik-Pinseltasche mit Zip-Verschluss geliefert. Sieht nett aus, aber ob ich die jemals wieder verwende? 

Von den Cream Eyelinern habe ich gleich vier Farben bestellt. Zum einen Velvet Flame, eine schöne Mischung aus Bordeaux mit etwas Kastanienbraun. Einzeln kostet dieser 6,20 €. 
Zum anderen die Grüntöne, die ich in einem 3-er Set gekauft habe, das es für 13,50 € gibt. Hier kann man also ein wenig sparen, wenn einem die Farbzusammenstellungen gefallen. 
Enthalten sind jeweils 3,5 ml. Haltbarkeit: 6 Monate. Made in Italy.



Das Set "The Greens" beinhaltet diese Töne:
Exotique - Mischung aus Petrol und Türkis mit minimalen Schimmer, wirkt fast matt
Jardin - schimmerndes Waldgrün mit Blauanteil
Secret Garden - leicht goldig schimmerndes Olivgrün




Die Textur ist sehr weich und cremig, die Farben satt und deckend.
Für die Swatches habe ich einen Eyeliner-Pinsel verwendet und bin 1-2 Mal über die Linie gegangen. Schichten ist hier nicht unbedingt nötig.

Im Schatten

Direktes Sonnenlicht

Auf die AMus mit den Eyelinern freue ich mich schon, die machen einen wirklich guten Eindruck. 

Wie gefallen euch die Farben? Habt ihr Erfahrung mit diesen Cream Eyelinern oder den Pinseln von Zoeva?

Ein schönes, sonniges Wochenende wünsch ich euch! :)

Donnerstag, 25. Juli 2013

Sultry Thursday: Gelb und Violett

Für den aktuellen Sultry Thursday mit der Farbkombination Gelb und Violett hatte ich wieder Lust, einen etwas extravaganteren Look zu schminken. Und das ist daraus geworden...




Ich habe wenige Lidschattenfarben verwendet, damit eher die Form im Vordergrund steht. Dazu der Mix aus schimmerndem Gelb, mattem Violett und einer feinen Glitterlinie.


Verwendet habe ich das Gelb aus der Sleek Glory Palette, das wirklich sehr schön satt und leuchtend ist. Darunter als Base den Manhattan Magic Up Cremelidschatten "Glow Star"* verwendet, der allein auf der relativ großen Fläche nicht gleichmäßig genug war, aber als Base sehr gut funktionierte. Dazu einige Lidschattan aus der Sleek Showstoppers Palette: den lachsfarbenen Ton zum Ausblenden des Violetts und den hellen Highlighter-Ton im Innenwinkel.



Bin gespannt, was ihr zu diesem kleinen Schmink-Experiment sagt... :-) und wünsche euch einen schönen Tag!





* PR-Sample

Dienstag, 23. Juli 2013

FOTD: Cupcake Frosting

Dieser Look schlummerte schon fast vergessen auf der Festplatte. Vor einigen Wochen geschminkt, fotografiert und dann nicht darüber gebloggt. So geht's ja nicht ;-D.
Die Hauptrolle spielt hier das Fyrinnae Pigment "Cupcake Frosting", ein wirklich zuckersüßes Pink. Diese Kombi hatte ich schon mal ganz ähnlich gezeigt, bei dem Sultry Thursday in Rosa und Braun, allerdings mit Strasssteinchen und überlangen Wimpern. Seit dem wollte ich es auch mal in eine tragbare Version bringen.


Hierfür habe ich größtenteils die selben Lidschatten verwendet, den Lidstrich aber in dunklem Braun gehalten. Als kleines Extra läuft dieser nach außen hin zweifach aus.



Auf den Wangen trage ich "Rose d'Or" von Bourjois, der durch den zarten Schimmer einen wirklich schönen Glow zaubert. Auf den Lippen "Get The Nudes Paper" von Catrice, der ja öfter zum Einsatz kommt... und man sieht es ihm auch ganz schön an.


Augen:
  • Urban Decay Primer Potion
  • Fyrinnae Pigment "Cupcake Frosting" auf Pixie Epoxy Base
  • Sleek Storm Palette
  • Catrice e/s "Bring Me Frosted Cake"
  • Catrice Liquid Liner in Braun (Cucuba LE)
  • Catrice Stay On Kajal in Braun (altes Sortiment)
  • Maybelline Flügelschwung Mascara
  • Augenbrauen: Catrice Eyebrow Set & Alverde Augenbrauengel
Teint & Lippen:
  • Manhattan Perfect Adapt Make-up #Light Beige
  • Maybelline Der Löscher Concealer #Fair
  • Sleek Contour Kit #Light
  • Bourjois Blush "Rose d'Or" (hier geswachted)
  • Catrice l/s "Get The Nudes Paper"

Wie gefällt euch die Kombination mit diesem strahlenden Pink und der gesamte Look?


Montag, 22. Juli 2013

NOTD: Lilac

Diesmal auf den Nägeln: eine Mischung aus Flieder und Rosa. Sehr mädchenhaft und sommerlich, wie ich finde.


Dazu noch ein kleines Schleifchen. Eigentlich wollte ich es dabei belassen, aber diese Water Decals waren anders und vor allem nicht so schön flach wie die Motive, die ich davor verwendet hatte. So musste ich ein wenig improvisieren, um die Übergänge zu kaschieren. Schade, sonst hätten mir die Schleifen wirklich gut gefallen...



Der fliederfarbene Lack mit der Nummer 26S* ist eine der neuen Farben im Manhattan Sortiment. Enthalten sind hier 7 ml für etwa 3,-€. Das Auftragen fand ich unkompliziert und angenehm. Mit zwei Schichten ist der Nagellack deckend und trocknet auch recht schnell.



Als Basecoat habe ich wieder Essie "Rock Solid" verwendet, der goldfarbene Lack ist schon älter und aus der "Enter Wonderland"-LE von Catrice. Die Water Decals sind wie immer von Ebay.

Wie gefällt euch der Farbton?







* PR-Sample. Der Nagellack von Manhattan wurde mir zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Samstag, 20. Juli 2013

Blogparade: Fishy Look

Für die aktuelle Blogparade hat sich Magi ein tolles Thema und eine wunderbare Inspirationsquelle ausgesucht: die Farbenpracht von Fischen. Heute möchte ich euch gern meinen Beitrag dazu zeigen.


Schon länger wollte ich ein Make-up mit Pailletten machen und zu diesem Thema passt es einfach perfekt. Wie Fischschuppen habe ich sie übereinander auf dem beweglichen Lid mit Wimpernkleber plaziert. Dazu kleine Strasssteinchen und einiges an Glitzer, vor allem auf der Augenbraue.
Als "Untergrund" habe ich schimmernde Lidschatten in Grün- und Blautönen aufgetragen, die ein wenig an das Meer erinnern.





Ein kleine Flosse außen kam auch noch hinzu, so ist es wirklich ein "Fishy Look" geworden ;-). 
Für die Lippen habe ich einfach den grünen Kajal verwendet, den ich hier auch auf der Wasserlinie trage. Darüber etwas von dem weißen, schimmernden Pigment. Und so war dann der Look komplett.



Die Lidschatten sind aus der Sleek Glory Palette. Dazu das Pigment "Breathe" von Illamasqua, das ich immer wieder gerne verwende (hier geswatched), der grüne Master Drama Khol Liner und natürlich jede Menge Pailletten und Strass.



Vielleicht habt ihr ja auch Lust mitzumachen, bis zum 28. Juli ist noch Zeit. Alle Infos und die bisherigen Beiträge gibt es bei Magi.

Ich hoffe, der Look gefällt euch und wünsche euch ein schönes, sonniges Wochenende! :-)



Dienstag, 16. Juli 2013

NOTD: Hold me tight

Schon vor einiger Zeit gekauft, und jetzt erst zum ersten Mal lackiert: "Hold me tight" von p2. Ein wirklich tolles Rot, das ich als mittleres Kirschrot beschreiben würde. Sehr elegant und zeitlos.


Die Konsistenz ist angenehm flüssig. Der Lack lässt sich einfach lackieren und deckt mit zwei Schichten. Auch die Haltbarkeit hat mich überzeugt: nach vier Tagen, wie immer mit Topcoat, war lediglich ein wenig Tipwear zu sehen. Im Fläschchen sind 11 ml enthalten, zu einem Preis von 1,75 €. Da kann man echt nicht meckern! :)
Bei Ula findet ihr übrigens auch einen Vergleich von "Hold me tight" mit Chanel "April".

 

Auf dem Ringfinger habe ich noch eine Schicht "time for romance" von essence lackiert.

Wie gefällt euch dieser Rotton und die Kombination?






UP