ON THE BLOG

Dienstag, 30. April 2013

TAG: Alle meine Pinsel

Vor einiger Zeit taggte mich Sarah von Cozy Beauty. Dabei geht es rund um das Thema "Kosmetik-Pinsel". Da mache ich doch gerne mit... los geht's:


Seit wann benutzt du Pinsel? 

Seit ein paar Jahren, etwa fünf würde ich schätzen. Angefangen mit einem Rouge- und Puderpinsel.  Erst später kamen langsam einige Lidschatten-Pinsel hinzu und auch ein größeres Set von Sigma, das ich bis jetzt noch größtenteils nutze.


Welches ist dein günstigster Pinsel und welches der teuerste?

Die günstigsten Pinsel, die ich nutze sind Eyeliner Pinsel. Hier als Beispiel die Nr. 45750 von daVinci, der um die 5,-€ gekostet hat. Der teuerste ist der MAC 129, den ich für Blush und Bronzer nutze.  Er liegt bei 43,- €. Ich habe ihn etwas günstiger in den USA gekauft.


Teurer = besser?

Nicht immer, aber manchmal. Es muss nicht immer MAC sein, aber hier und da ein paar Euro mehr auszugeben, hat sich für mich auf die Dauer bewährt. Aber genauso gibt es in Limited Editions oft tolle Pinsel in der Drogerie.
  

Dein ältester und dein neuester Pinsel?

Mein ältester Pinsel ist ein Lidschatten-Pinsel von Rossmann. Ich fand ihn vor ein paar Jahren richtig toll, aber mittlerweile verwende ich ihn kaum noch. Er ist mir etwas zu fest, aber qualitativ wirklich in Ordnung. Hat auch nach vielen Wäschen die Form behalten.
Mein neuester Pinsel ist der Powder Brush von Real Techniques.


Hast du Pinsel doppelt bzw. auf Vorrat?

Bisher ist es nur der 217er von MAC. Von dem 239er werde ich mir aber auch noch einen zweiten zulegen.


Wie reinigst du deine Pinsel? 

Früher habe ich einfach Baby-Shampoo verwendet. Damit wurden die Foundation Pinsel aber nur sehr schwer sauber. Mit der daVinci Pinselseife geht das ganz problemlos. Die verwende ich sehr gern.


Wie bewahrst du deine Pinsel auf?

Ein wenig provisorisch, würde ich sagen. Ich bin noch auf der Suche nach schönen Pinselhaltern dafür. Bisher tut es ein größeres Glas und der weiße Metallbehälter, der eigentlich für eine Kerze gedacht ist. 




Showtime! Zeig deine Pinsel!  

Bitte sehr :-) Das sind meine Pinsel:

Sigma Duo Fibre F50  -  Sigma Flat Kabuki F80  -  Sigma Foundation F60  - Sigma Concealer F70

Sigma Large Powder F30  -  Real Techniques Powder Brush

MAC 129  -  Sigma Large Angeled Contour F40  -  Kosmetik Kosmo Kontur Karla

MAC 275SE  -  Sigma E70  - Rossmann Eyeshadow Brush -  Urban Decay Shadow Brush  -  Sigma E60  -  Sigma E55  -  MAC 239  -  Sigma E05  -  Sigma E30  -  Sigma E40  -  MAC 217 (2x)  -  Sigma E25

Catrice Eyeliner Duo-Pinsel  -  RdL Young Eyeliner Pinsel  -  daVinci Eye 45750  -  Sigma E65

ebelin Lippenpinsel  -  Pinsel der Chanel Illusion d'Ombre Lidschatten :-) (mein Favorit für Lippenstifte!)

essence Soul Sista Kabuki (LE)  -  Illamasqua Kabuki Body Brush

Mich würde interessieren: Welches sind eure liebsten Pinsel? Und habt ihr bei dem Tag vielleicht auch schon mitgemacht?

Taggen möchte ich außerdem noch gerne: RinolanaAnna und Bricks of Beauty!


Donnerstag, 25. April 2013

FOTD: Vert de Gris

So sehr ich auch aufwendige AMUs mit verschiedenen Farben mag, ein schlichter Look kann mich genauso begeistern. Lidschatten, die auch als Solokünstler funktionieren, mag ich dabei sehr. Hier ist so ein Kandidat, den ich spontan online mitbestellt habe und mich einfach mal habe überraschen lassen: Bourjois "Vert de gris".


Der Farbe ist eine Mischung aus einem schmutzigen Olive und einem ordentlichen Schuss Grau. Bei stärkerem Auftrag geht er dabei sogar ein wenig in die bräunliche Richtung. Eine schöne Farbe für "Tages-Smokey-Eyes", die sich aber noch mehr intensivieren lässt, wenn man es möchte.



Ich habe hier komplett auf Kajal oder einen Lidstrich verzichtet, nur Lidschatten und Mascara verwendet. Dazu Blush und Lippenstift in Rosa-Tönen, damit es insgesamt eher leicht wirkt und eben auch für tagsüber passt.


Die Liste der Produkte ist daher auch recht überschaubar:


Augen:
  • Urban Decay Primer Potion
  • Bourjois Intense Eyeshadow #07 "Vert de gris"
  • essence multi action Mascara
  • Augenbrauen: Catrice Eyebrow Set & Alverde Augenbrauengel
Teint & Lippen:
  • Illamasqua Light Liquid Foundation #120
  • Catrice Skin Finish Powder #030 Honey Beige
  • Maybelline "Der Löscher" Concealer
  • Sleek Blush "Mirrored Pink"
  • essence Lipstick "all about cupcake"

Wie gefällt euch der Look? Tragt ihr auch gerne mal nur einen Lidschatten, oder kombiniert ihr doch lieber mehrere miteinander?


Dienstag, 23. April 2013

Aktuelle Nagelpflege-Routine

Bei meinem letzten NOTD wurde ich gefragt, ob ich nicht mal etwas über meine Nagelpflege erzählen könnte. Klar! Mache ich doch sehr gerne :).


Da ich tagsüber oft das Eincremen der Hände vergesse, gibt es abends dafür eine extra Portion Pflege. Ich creme die Nagelhaut mit der Lemon Butter Cuticle Cream von Burt's Bees ein. Der Duft ist zitronig-frisch. Da die Konsistenz wirklich buttrig ist, braucht es einige Zeit bis sie einzieht. Ich kann auf jeden Fall eine deutliche Pflegewirkung feststellen. Mit ca. 8,- € nicht ganz günstig, aber ich finde es lohnt sich. Ein Nachkauf-Produkt.
Dann trage ich eine großzügige Schicht der Hand & Nagel Creme von Neutrogena auf. Sie ist eher fest von der Konsistenz und braucht einen Moment bis sie einzieht, dafür ist sie aber recht reichhaltig und hat meiner trockeneren Haut im Winter sehr gut getan. 
Ein bis zwei Mal pro Woche kommt statt der Handcreme die Handmaske Holunderblüte und Akazie von Alverde zum Einsatz. Ich creme die Hände damit großzügig ein und ziehe dann Baumwollhandschuhe darüber. Die Hände sind morgens spürbar weicher und gut gepflegt. Der Duft ist nicht zu stark, leicht süßlich-blumig.


Meine Nägel bringe ich mit der Glasfeile von Ebelin in Form. 
Für die Nagelhaut benutze ich entweder das p2 Cuticle Softener Gel oder das Cuticle-Off Effective Gel von ANNY*. Beide funktionieren gut, wobei ich das Gel von ANNY von der Wirkung her etwas besser, effektiver finde. Zudem macht die hübsche Verpackung mit der Pipette natürlich auch etwas her. Preislich liegen die beiden Produkte jedoch weit auseinander: das p2 Gel liegt bei unter 2,- € für 10 ml, das ANNY Gel bei 9,50 € für 13ml. 
Zum Zurückschieben der Nagelhaut nehme ich einfache Rosenholzstäbchen.


Nach dem Ablackieren massiere ich immer ein Nagelöl direkt auf die Nägel ein und lasse meist eine Pause von mindestens einer Nacht bevor ich neu lackiere. Mein Eindruck ist, dass das den Nägeln gut tut und die Pflege richtig gut einwirken kann. Im letzten Jahr habe ich das p2 Nail Care Oil verwendet, was bald aufgebraucht ist. Für Nachschub ist schon gesorgt: das Alverde Nagelpflegeöl mit Aprikosenkernöl. Nachdem ich schon einige positive Berichte darüber gelesen hatte, habe ich mir dieses als Ersatz gekauft und wurde nicht enttäuscht. In den letzten Wochen habe ich es nun verwendet und finde, dass es schön pflegend ist und meine Nägel bei regelmäßiger Benutzung weniger trocken sind.
Den Base Coat Rock Solid von Essie habe ich ja bereits einige Male in vergangenen Posts genannt. Meine Nägel wurden mit ihm um einiges härter und brechen nicht mehr so leicht ab.


Und zu guter Letzt noch drei Produkte, die für mich bei der Maniküre nicht mehr fehlen dürfen. Alle schon mehrmals nachgekauft. Der ebelin Nagellackentferner mit Biotin und Arganöl ist acetonfrei und einfach praktisch mit dem Pumpkopf. Kostenpunkt ca. 0,95 €, wenn ich mich nicht irre. Kann man nicht meckern ;-). 
Den Nail Color Correcting Pen von p2 verwende ich bei jedem Lackieren. So werden die Ränder immer schön ordentlich. Und zum Abschluss immer eine Schicht Top Coat, damit der Lack länger hält. Mein Liebling ist hierbei der Better Than Gel Nails Top Sealer von essence. Da können selbst viele teurere Top Coats, meiner Meinung nach, nicht mithalten.


Was sind eure Nagelpflege-Favoriten? 






* Das Produkt von ANNY wurde mir zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Montag, 22. April 2013

Blau & Gold für den Sultry Thursday

Diesen Donnerstag geht der Sultry Thursday mit der Kombination "Blau und Gold" in die bereits 19. Runde! Godfrina schrieb unter die aktuelle Farbvorgabe "sommerlich-maritim". Bei mir wirkt das Ergebnis eher ein wenig orientalisch, finde ich. Oder aber wie Sonne, die sich in blauem Wasser spiegelt... und das wäre ja tatsächlich sehr maritim :-). Was meint ihr?



Ich habe bei diesem AMU verschiedene Blautöne gemischt und dazu die Lidmitte mit Gold betont. Von der Art her ist es meinem "Bronze Sunset AMU" ähnlich. 
Als kleine Spielerei kam ein doppelter Lidstrich hinzu, der außen eigentlich sogar ein dreifacher ist. Für den Glitter drumherum habe ich einfach den Glitterliner verwendet und die Partikel mit dem Finger aufgetupft.




  • Artdeco Eyeshadow Base
  • Sleek Glory Palette: Blau-Töne
  • Sleek Storm Palette: schimmernde Beigetöne
  • Urband Decay Naked Palette: Half Baked
  • Red Cherry Einzelwimpern (long, z.T. zugeschnitten)
  • Urban Decay 24/7 Liquid Liner
  • KIKO Kajal Nr. 407
  • p2 Glitter Liner (Cirque de Beauté LE)
  • Maybelline Volume Express Lift-up Mascara


Wie gefällt euch das AMU? Falls ihr noch Lust habt mitzumachen: bis zum 25. April ist noch Zeit.




Freitag, 19. April 2013

Aus extravagant wird tragbar

Bei meinem letzten AMU für die Daily vs. Xtravaganz - Aktion kam in den Kommentaren die Idee auf, das in eine tragbare Form zu bringen. Da mir die Farben der letzten Runde - Petrol, Lila & Flieder- sowieso sehr gefallen, habe ich mit den selben Lidschatten mal einen weniger extravaganten Look geschminkt. Knallig sind die Farben aber dennoch ;-).


Erst später auf den Bildern ist mir aufgefallen, dass ich den Glitterliner ganz vergessen hatte und stattdessen nur den Kajal mit dem ohnehin enthaltenen Glitter verwendet habe. Vor allem am unteren Wimpernkranz sieht man ihn gut.




Im Gesamtbild sieht man aber, dass die Farben auch so schon sehr leuchtend sind und ordentlich auffallen. Daher habe ich mich für ein neutrales Blush und nur leicht getönte Lippen entschieden, um den ganzen Look nicht zu schwer wirken zu lassen.


Die Produkte für das AMU sind, wie erwähnt, fast die selben wie für die erste, ausgefallene Version.


 Augen:
  • Artdeco Eyeshadow Base
  • Sleek Mattes Dark: Petrol, dunkles Lila und helle Blendefarbe
  • Sleek Mattes Brights: helles Violett
  • Sleek Me, Myself and Eye: schimmerndes Flieder
  • KIKO Double Glam Liner Nr. 05 (war limitiert)
  • Maybelline Master Drama Khol Liner in Ultra Black auf der oberen Wasserlinie
  • Catrice Stay On Eyeliner Pencil in "050 mystic green" (altes Sortiment)
  • essence I love Extreme Mascara
  • Augenbrauen: Catrice Eyebrow Set & Alverde Augenbrauengel
Teint & Lippen:
  • Bourjois Healthy Mix Serum #52
  • Catrice Allround Concealer
  • Catrice Skin Finish Powder #030 Honey Beige
  • Sleek Blush "Suede"
  • MAC l/s Syrup


Wie gefällt euch diese tragbare, aber dennoch sehr farbenfrohe Version?

Mir wäre sie wohl für die meisten Anlässe einfach ein bisschen zu knallig. Aber ich mag es, zu sehen, was man aus einem ausgefallenen AMU an Ideen "mitnehmen" kann. Sei es nur die Farbkombination,  oder auch die Anordnung der Farben, die Kombination von Texturen etc.

 

Mittwoch, 17. April 2013

essence „high heel mania“

Von Mai bis Juni kommt eine neue Trend Edition der "show your feet"-Reihe von essence in die Läden. Dabei geht es rund um das Thema "High Heels". Einige Produkte möchte ich euch daraus vorstellen.



Die Body Art Tattoos liegen preislich bei 1,99 €. Die Motive finde ich wirklich süß, auch wenn ich dafür wohl nicht mehr ganz die Zielgruppe bin ;-). 


Die Gel Comfort Pads nutze ich sehr gerne, da ich oft hohe Schuhe trage und die Pads sie wirklich bequemer machen. Hier sind sie in einer Herzform und kosten für ein Paar 2,99 €. Qualitativ finde ich sie absolut in Ordnung. Der Kleber ist stark und hält gut im Schuh.



Die Designer Sole Sticker kannte ich so als Produkt noch gar nicht. Es gibt sie in zwei Designs: Leo-Print oder einfarbiges Pink. Enthalten sind drei Bögen, mit denen man die Sohle von einem Paar High Heels bekleben kann (ein Bogen ist anscheinend extra drin, falls man sich verschneidet etc., finde ich gut!).


Die Aufkleber selbst sehen recht hochwertig ist. Der Druck ist präzise, zudem ist die Oberfläche glänzend. Am Schuh testen konnte ich sie nicht, da ich aktuell einfach kein Paar habe, dessen Sohle ich in einem Animal-Print haben möchte. Mit 2,99 € liegen sie preislich sicherlich in einem Bereich, in dem man einfach einen Versuch wagen könnte, wenn einen die Designs ansprechen.


Die Trend Edition beinhaltet ebenfalls fünf Nagellacke speziell für die Zehen. Sie enthalten 8 ml und kosten jeweils 1,99 €.


Links die Nuance "03 the peeptoe", ein leuchtendes, kräftiges Orange. Rechts "04 the wedge", ein ebenfalls leuchtendes, mittleres Blau, das leicht ins Petrol geht. Der Pinsel ist dünn und präzise geschnitten. Ich kam damit sehr gut zurecht.
Beide Lacke decken bereits mit einer (dickeren) Schicht und trocknen recht schnell durch. Ohne Topcoat habe ich sie zwei Tage lang getragen. Sie haben gut gehalten, es gab keine "Abnutzungserscheinungen" und auch kein Absplittern. Einen Blick wert, wenn einem die Farben zusagen!


Spricht euch etwas besonders an? Was sagt ihr zu den Sohlen-Stickern für die Schuhe? Würdet ihr diese an einem Paar eurer High Heels aufkleben?





Die Produkte wurden mir von Cosnova zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Montag, 15. April 2013

Frühling auf den Nägeln

Eine kleine Spielerei mit "Water Decals"... da ich bei Nageldesigns eher zwei linke Hände habe, eine wunderbare Möglichkeit, schnell und einfach ein paar frühlingshafte Blümchen auf die Nägel zu bringen.



Normalerweise mache ich solche Verzierungen nur auf den Ringfinger. Aber diesmal durfte es ein wenig mehr sein ;-).


Lackiert habe ich zwei Schichten iced latte von essence. Darüber dann die Wassertransfersticker (über Ebay bestellt), die man nur eine Minute in Wasser legt und dann auf den Nagel kurz festdrückt. Mit einer Schicht Top Sealer halten sie mindestens so lang wie der Nagellack selbst.


Ich muss sagen, dass ich die Water Decals, die nicht den kompletten Nagel bedecken, sondern wirklich nur Verzierungen sind, sehr gerne mag. Sie halten super, sehen "ordentlich" aus und sind leicht anzubringen. So hat man ein kleines Erfolgserlebnis mit einem schönen Nageldesign, auch wenn man nicht die Tools und vielleicht auch nicht die Geduld hat, um sowas mit Lack selbst "aufzumalen".

Habt ihr solche Water Decals schon mal ausprobiert? 



UP